Wenn der Dom in neuem Licht erstrahlt

Der Linzer Mariendom verwandelt sich während des Festivals nicht nur in eine atmosphärisch beeindruckende Ausstellungshalle, die Fassade der größten Kirche Österreichs erstrahlt bei Dunkelheit in völlig neuem Licht.

| | |

Archifon III bringt den Mariendom zum Leuchten

Jetzt zählt man nicht mehr in Tagen, sondern Stunden. Bis zum Opening des Festival Ars Electronica 2014 ist es nicht mehr lange, die KünstlerInnen an den vielen Schauplätzen in der Stadt sind intensiv damit beschäftigt, ihre Werke an Ort und Stelle aufzubauen. Blicken wir zum Beispiel in den Linzer Mariendom, der Dank der Kooperation mit der Diözese Linz mit seinen gigantischen Räumlichkeiten auf jeden Fall einen ganz besonderen Eindruck bei den FestivalbesucherInnen hinterlassen wird. Ganz abgesehen von den künstlerischen Installationen, die beim „Dom Exhibit“ von 4. bis 8. September 2014 hier präsentiert werden. Der Dom ist in dieser Zeit aber nicht nur eine außergewöhnliche Ausstellungshalle, auf der Fassade der größten Kirche Österreichs wird sich nämlich spätestens beim Opening am 4.9.2014 um 20:30 unter freiem Himmel so einiges abspielen. Hier ein paar erste Impressionen von einem abendlichen Rundgang, kurz vor Festivalbeginn.

Fotos: Martin Hieslmair

Mehr zum Festival Ars Electronica 2014 finden Sie auf ars.electronica.art/c!