BRAINPALACE – BRAINPATTERNS: Neuro-Forschung im Museum

Rotunde
DE
Präsentationen der Forschungsinszenierung: DI - SO ab 15:00
Anmeldung nicht notwendig

Wie kann man sich eine Anwendung von Gehirn-Schnittstellen in der Kunst vorstellen? Eine Kooperation zwischen Wissenschaftler*innen der beiden Fraunhofer-Institute IAO und ITWM, Künstler*innen und dem Ars Electronica Center bietet die einzigartige Möglichkeit neurokogintive Forschung und Kunst zu vereinen. Das temporäre Neuro-Lab „BRAINPALACE – BRAINPATTERNS“ lädt Besucher*innen ein, in eine faszinierende Licht- und Klangwelt des Forschungsszenarios einzutauchen.

 

Projektteam 2022:

Lichtkunstinstallation: Tatjana Busch (DE)
Audiovisuelle Komposition / Interaktion + UX-Design / Creative Coding: ATELIER E
Christian Losert & Daniel Dalfovo (DE)
Science-Art-Research Konzeption, Brain-Interface Anwendungen: Mag. Erika Mondria (AT)
Neurosignalanalyse und Klassifikation / Neurofeedback Dekodierung des mentalen Zustands in Echtzeit: Dr. Mathias Vukelic, Ravi Kanth Kosuru, (DE)Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Funktionalanalysis / Datenvisualisierung / Maschinelles Lernen: Dipl.-Math. Hans Trinkaus (DE), Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Projektleitung, Kommunikation: Dorothée Höfter, Ingrid Breitenberger (DE), Fraunhofer-Gesellschaft / Fraunhofer-Ausstellungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog