Kanzlergenerator

Verena Steininger (AT)

Die COVID-19-Pandemie ist längst noch nicht überwunden. In den Medien hörte man allerdings immer wieder Beschwichtigungen, vor allem von Seiten des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers, Sebastian Kurz,  dass die Pandemie bald vorbei sei. Geändert hat sich seither jedoch wenig und die Zahl der Erkrankten geht regelmäßig wieder in die Höhe.

In dieser Arbeit weist die Künstlerin auf die Endlosschleife der Pandemie hin und darauf, mit welcher Wucht die zerstörten Hoffnungen die Bevölkerung immer wieder treffen. Um dies darzustellen, untersuchte sie Interviews des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers in diversen Nachrichtensendungen und wählte jene Aussagen aus, die sich am öftesten wiederholten und für sie am treffendsten für die Situation waren, wie z.B. „Es gibt Licht am Ende des Tunnels“ oder „Es wird eine Herausforderung bleiben“.

Verena Steininger verwendet für die künstlerische Umsetzung eine Dartscheibe, die sie neu verkabelt und mit einem Arduino Nano Board umprogrammiert hat. Trifft man die Dartscheibe mit einem Pfeil, werden die Aussagen des Ex-Bundeskanzlers abgespielt.

Project Credits/ Acknowledgements:

Holunder Heiß

Instagram Verena Steininger