Nach dem Guten suchen

Joachim Iseni (AT)

Nach dem Guten suchen ist ein interaktiver Film, welcher mit den Augen gesteuert werden kann. Auf einem Screen sieht man verschiedene kurze Videos mit alltäglichen Handlungsabfolgen, die in einer Dauerschleife laufen und sich ohne eigenes Zutun nicht verändern. Sobald man als User*in damit aufhört, die fokussierten Handlungen zu beachten und mit den Augen aktiv nach neuen Details sucht, verändert sich der Inhalt der Videos. In jedem einzelnen der ca. 150 Videoclips gibt es einen entscheidenden Frame, an dem die Augenposition mit einem Eye-Tracker abgefragt wird. Gleich darauf wird mit dieser Information ein neues Video nach Ablauf des vorangegangen gestartet. Das Projekt ist einerseits ein experimenteller Film, andererseits aber auch ein Spiel, mit dem man im besten Fall ein gewisses positives Bewusstsein über die eigene körperliche und geistige Kontrolle entwickelt.

Project Credits/ Acknowledgements:

Zeitbasierte und interaktive Medienkunst – Kunstuniversität Linz; Regie, Kamera & Schnitt: Joachim Iseni; Programmcode: Gerhard Funk, Holunder Heiß

Instagram Joachim Iseni

Facebook Joachim Iseni