Lehrer*innenfortbildung: NAVIGATING THE FUTURE

Einblicke ins Ars Electronica Center, Schule der Zukunft

Dienstag, 11. Juli 2023, 10:00 - 15:00
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
Dienstag, 11. Juli 2023
Von 10:00 bis 15:00 Uhr
Durchführende: Alina Sauter
Zielgruppe: Alle
Anmeldung im PH-online der PH-Linz

Das Ars Electronica Center versteht sich als Kompass und Begleiter im Hier und Jetzt. Unser technologisierter Alltag stellt uns Menschen vor neuen Herausforderungen. Der Umgang mit den digitalen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts bedarf neuer Fertigkeiten und Denkansätze. „Compass – Navigating the Future“ ist die Leitidee, und der Anspruch der Ausstellungen im Ars Electronica Center.

Möglichkeiten des Experimentierens, des Handanlegens und direkte Anwendungen erleben, machen abstrakte Themen begreif- und verhandelbar. Erfahrungswissen und Diskussion ermöglichen sind für uns die Grundpfeiler für Lernen. Als außerschulischer Lernort hält das Ars Electronica Center, mit seinen neuen Bereichen, viele Angebote für Schulgruppen bereit. Werden Sie mit unseren spannenden Themen vertraut, die sich von Künstlicher Intelligenz und Neuro-Bionik, autonomen Systemen und Robotik, über Gen- und Biotechnologie hin zu den weitreichenden globalen Veränderungen unserer Zeit erstrecken. Und lernen Sie die räumliche und technische Infrastruktur und die dadurch entstehenden Möglichkeiten für Ihre Schüler*innen kennen.

Im Laufe des Tages werden Sie auch das Projekt „Creative School“ und seine Lernmodule für Kinder und LehrerInnen kennenlernen, die selbstgesteuertes Lernen, kritisches und visuelles Denken fördern, indem sie Inhalte des kulturellen Erbes nutzen, die von Ars Electronica und den europäischen Partnerorganisationen dedale(FR), Cap Sciences (FR), Michael Culture (BE), STEPS (IT), Radiana (HR), HERITEC (UK), Chester Beatty (IE) und dem Finnish Museums Association (FI) zur Verfügung gestellt werden.

Creative School wurde mit Unterstützung der Europäischen Union und der französischen Nationalagentur für das Programm Erasmus+ finanziert.