Experimental Security Research of Tesla Autopilot

Tencent Keen Security Lab (CN)

Wenn wir die Welt wahrnehmen, müssen wir uns auf unsere Sinne verlassen. Doch manchmal spielen sie uns einen Streich. Sinnestäuschungen entstehen aufgrund fehlerhafter Reizaufnahme, Reizverarbeitung oder Interpretation. Am bekanntesten sind wohl optische Täuschungen, die auf die Tatsache zurückzuführen sind, dass Wahrnehmung auf unvollständiger Information beruht. Das Video des Tencent Keen Security Lab in Shanghai, China, zeigt am Beispiel eines Autos der Marke Tesla eindrücklich, wie auch Maschinen getäuscht werden können. Kann auch bei Computern die Rede von „Sinnestäuschungen“ sein?

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube-nocookie.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Credits: Keen Security Lab