Buildasound

Mónica Rikić

Do 5.9. – Mo 9.9.

10:00 – 19:00 Uhr

Ars Electronica Center Sound Lab

Buildasound ist ein Spiel, bei dem Musik und Geräusche durch bunte Würfel entstehen. Wenn Formen aus den Schaumstoffwürfeln gebaut werden, entstehen gleichzeitig neue Klangkulissen. Es geht dabei nicht ums Gewinnen oder Verlieren, sondern um den Spaß beim Entdecken neuer Melodien und neuer Wege, die Würfel anzuordnen.

Das Spiel besteht aus 25 großen Schaumstoffwürfeln mit Stoffüberzügen. Drei der 6 Seiten sind rot, lila oder grün und gehören zu verschiedenen Spielen. Die jeweils gegenüberliegende Seite beinhaltet einen Erkennungscode, der von der Kamera gelesen werden kann. Es ist eine interaktive Arbeit, bei der vor allem junges Publikum eingeladen wird, mitzumachen. Für Kinder ist es einfach zu verstehen: Mit den bunten Würfeln können Klänge gebaut werden. Hauptsächlich ist Buildasound ein Spiel für Kinder zwischen 3 und 10, es kann aber auch andere Altersgruppen erreichen.

Mónica Rikic (Barcelona 1986) studierte Bildende Künste an der Universität von Barcelona bis 2009, wo für sie Videokunst und Animation im Vordergrund standen. Während des Studiums war sie für zwei Residencies geladen: Eine an der technischen Universität von Athen, wo sie begann mit Net Art zu arbeiten und eine an der Southern Cross University in Australien, wo sie sich auf Animation und Sound konzentrierte. Danach schloss sie das Masterstudium Digital Arts an der Universität Pompeu Fabra, Barcelona ab, wo sie programmieren und den Umgang mit interaktiven Techniken wie Microcontroller und Bilderkennung lernte. Sie entdeckte Code als eine wichtige künstlerische Ausdrucksweise, mit der sie seither hauptsächlich arbeitet. Rikić nahm an einigen internationalen Kunst- und Musikfestival teil, unter anderem SonarKids in Barcelona, UovoKids in Mailand oder FILE Sao Paulo 2012, TEI’13 Conference und FILE GAMES Rio 2013.