spaceEU ist ein spannendes Outreach- und Bildungsprojekt zum Thema Weltraum. Das Ziel ist, das Interesse junger Menschen an den MINKT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Kunst und Technik) zu wecken und sie zu ermutigen, Berufe in der Weltraumforschung in Betracht zu ziehen. Das Projekt inspiriert junge Menschen, erweitert ihren Horizont, stärkt ihr Verantwortungsgefühl als europäische und globale StaatsbürgerInnen und möchte durch die uns als Menschen verbindende Beziehung zum Weltraum langfristige Partnerschaften zwischen Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen fördern.

Die Möglichkeiten der Weltraumforschung sollen jungen Menschen vorgestellt werden. Besonderes Augenmerk wird darauf gerichtet, Mädchen und Kinder in benachteiligten Gemeinschaften zu erreichen. Viele Talente sind noch verborgen und sollen mit diesen Aktivitäten ans Tageslicht kommen. Dies ist nicht nur notwendig, um die Vielfalt in der Weltraumforschung zu erhöhen, sondern auch, um die Stärke und das Potenzial der europäischen Raumfahrt zu maximieren.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne jederzeit bei der EU-Projektkoordinatorin Laura via laura.welzenbach@ars.electronica.art

www.space-eu.org

Bisherige Aktivitäten

spaceEU at Ars Electronica Festival 2020:

spaceEU at Ars Electronica Festival 2019:

Weitere spaceEU-Aktivitäten:

  • spaceEU Sommerfortbildung für Lehrer*innen: Vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2019 veranstaltete der spaceEU-Partner Ellinogermaniki Agogi in Griechenland die erste spaceEU-Sommerfortbildung für Lehrer*innen.
  • MOOC: Online Kurs für LehrerInnen von 24. Februar bis 8. April geleitet von unseren Partnern EUN European Schoolnet.
  • spaceEU Open Call und Sommerfortbildung für Lehrer*innen 2020: Wegen der Pandemie musste die Sommerschule verschoben werden und wird im Herbst 2020 online stattfinden.
  • spaceEU Winterschule für Lehrer*innen: Da die Sommerschule nicht wie geplant stattfinden konnte, organisierte unser Partner in Griechenland, Ellinogermaniki Agogi, vom 3. bis 13. November 2020 einen Online-Workshop.
  • create your world space tour: Mit dem Workshop „Hacking Humans for Space“ und „STEAM in Space Space“ besuchte die EU Klassenräume vor Ort oder online. Insgesamt werden acht Workshops durchgeführt.

Partner


Ars Electronica
Ars Electronica freut sich, Teil von spaceEU zu sein und wird die Entwicklung der Ausstellung und des Vermittlungsprogramm leiten. spaceEU wird eine Reihe von Aktivitäten in zehn verschiedenen Ländern umsetzen. Wir werden auf erfolgreiche Formate zurückgreifen, die bereits von uns und unseren erfahrenen Partnern entwickelt worden sind. Auf diese Weise nutzt spaceEU vorhandene Ressourcen, Erfahrungen und bewährte Verfahren aus seinen umfangreichen Netzwerken. Das von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Projekt im Rahmen der H2020 Förderungen wird von der Universität Leiden in den Niederlanden geleitet.
ars.electronica.art

Universität Leiden Niederlande
Das Leiden Observatory (Sterrewacht Leiden), das Astronomieinstitut der Universität Leiden, ist eine der führenden europäischen Forschungsabteilungen für Astronomie. Zu den Hauptprojekten gehören Weltraumbewusstsein, Universumsbewusstsein, Unterricht bei Mysteries Incorporated und die IAU astroEDU. Die Abteilung verfügt über umfangreiche Erfahrung in der wissenschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit und in der Grundschulbildung. Es hat 20 fest angestellte Wissenschaftler, etwa 50 Postdocs und mehr als 90 Doktoranden. Die Astronomy & Society-Gruppe sammelte enorme Erfahrungen bei der Verwaltung und Verbreitung europäischer und globaler Weltraumbildungsprogramme.
www.universiteitleiden.nl

Ecsite – European Network of Science Centres and Museums Belgien
Das europäische Netzwerk der Science Centres und Museen wurde 1990 gegründet und zählt heute 350+ Mitglieder. Ziel ist es Science Center und alle Organisationen die Menschen mit Wissenschaft direkt in Berührung bringen zu inspirieren, motivieren und aktivieren. Zu unseren Mitgliedern zählen neben Science Centers und Technischen Museen auch Forschungsinstitute, Festivals, Universitäten, Planetarien, Vereine und Stiftungen,…
www.ecsite.eu

EUN Partnership AISBL European Schoolnet Belgium
European Schoolnet (EUN Partnership AISBL, Kurzname “EUN“) ist ein einzigartiges, gemeinnütziges Konsortium aus 30 Bildungsministerien in Europa, das 1997 gegründet wurde. EUN bietet bedeutende europäische Bildungsportale für Lehre, Lernen und Zusammenarbeit. Seit der Gründung hat European Schoolnet eine Vorreiterrolle bei der Unterstützung der europäischen Dimension in Schulen gespielt. Dieses Ziel wird durch Projekte, Wettbewerbe, Aktivitäten, Kommunikation und Informationsaustausch auf allen Schulstufen mit innovativen Technologien erreicht. Das European Schoolnet befindet sich am Scheideweg nationaler und regionaler Bildungsnetzwerke und schafft Synergien zwischen Lehrer*innengemeinschaften, Lernenden, Entwicklern, Forschern und politischen Entscheidungsträgern.
eun.org

Science Gallery Dublin / Trinity College Dublin Irland
2008 wurde ein vergessenes Eck des Trinity Colleges in das lebende experiment Science Gallery Dublin transformiert. Die innovativen und aktuellen Programme lassen den Kreativitäts-Funken überspringen, Wissenschaft und Kunst treffen aufeinander und junge Menschen werden ermutigt tiefer in dieser Materie einzutauchen. WissenschaftlerInnen, ForscherInnen, DesignerInnen, Studierende, Kunstschaffende und Creative Thinkers treffen sich hier bei Ausstellungen und Events.
dublin.sciencegallery.com

Ellinogermaniki Agogi Greece
Ellinogermaniki Agogi ist eine der innovativsten Schulen in Europa und fokussiert sich auf Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in den Bereichen IBSE (Inquiry Based Science Education), PBL (Project Based Learning) und STEM-Ausbildung in Kombination mit digitalen, online-basierten Lernumgebungen und Tools, die verwendet werden Virtual Reality, Augmented Reality und geschichtliche Erziehung. Ellinogermaniki Agogi modernisiert die STEM-Ausbildung kontinuierlich, indem benutzergesteuerte Lernumgebungen für Schüler gestaltet und Möglichkeiten für die berufliche Entwicklung von Lehrer*innen geboten werden.
www.ea.gr

Ciência Viva Portugal
Ciência Viva, die nationale portugiesische Agentur für wissenschaftliche und technologische Kultur, wurde 1996 gegründet, um auf nationaler Ebene das öffentliche Bewusstsein für Wissenschaft und Technologie und den naturwissenschaftlichen Unterricht zu fördern, wobei der Schwerpunkt auf jungen Menschen liegt. Ciência Viva begann als Einheit des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie und ist heute ein Zusammenschluss von öffentlichen Einrichtungen und Forschungseinrichtungen.
www.cienciaviva.pt
Engagement Nodes
  1. Cité de l’espace, Toulouse, Frankreich, FR
  2. Consorcio Parque de las Ciencias, Granada, Spain, ES
  3. Universum Managementges, Bremen, Deutschland, DE
  4. SCIENCE IN, Prague, Czech Republic, CZ
  5. The New Space Foundation, Warsaw, Poland, PL
European UnionspaceEU wird mit Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 mit Finanzhilfevereinbarung Nr. 821832 gefördert.