Actions for Deep Issues

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens veranstaltete das Ars Electronica Futurelab einen speziellen Futurelab Day im Rahmen des Ars Electronica Festival 2021. Die Veranstaltung wurde mit der Morning Inspirations Session eröffnet, die darauf abzielte, die Besucher*innen in einen kollektiven Dialog über „Actions for Deep Issues“ einzubinden. Den Auftakt der Session bildete das Best-of-Video einer speziellen Interviewserie des Futurelab mit 14 Alumni und Kooperationspartner*innen aus der Geschichte des Labors.

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Die Teilnehmer*innen waren die transdisziplinären Medienkünstler*innen und Forscher*innen Maja Smrekar, Christoph Wachter, Mathias Jud, Harmeet Chagger-Khan, Dietmar Offenhuber, Nina Wenhart und Tim Devine. Ebenfalls vertreten waren Maria José Sanchez von Art Thinking Australia, Datenwissenschaftler Mahir Yavuz, Sozialwissenschaftler und Zukunftsforscher Alexander Mankowsky, Kommunikationswissenschaftlerin und Gründerin von goolin Daniela Kuka, Soziologe und Architekturforscher Bernhard Böhm sowie Gerda Palmetshofer, die in den Bereichen Forschung, Theorie und Kommunikation arbeitet, und Shoko Takahashi, die bei Incubation Inc. für Roboterinteraktionen zuständig ist.

Die Aufgabe der Expert*innen bestand darin, knifflige Fragen zu tiefgreifenden Themen wie Klimawandel, Migration und digitale Transformation zu beantworten. Ziel war es, eine Fishbowl-Diskussion einzuleiten, in der die Besucher*innen der Morning Inspirations Session dann selbst aktiv wurden und gemeinsam über Maßnahmen philosophierten, die jeder von uns ergreifen kann, um diese komplexen Probleme zu bewältigen.

An der Fishbowl-Diskussion beteiligten sich nicht nur die Expert*innen, sondern vor allem auch die 80 Studierenden der ersten Festival University der Ars Electronica. Besonders spannend waren die jungen, frischen Meinungen zu den diskutierten Themen und wie sich das Skyloft des Ars Electronica Center mit einer ganz eigenen Energie emotionaler Solidarität füllte.

Credits


Ars Electronica Futurelab:
Maria Pfeifer, Denise Hirtenfelder, Horst Hörtner

Special Thanks: Bernhard Böhm, Harmeet Chagger-Khan, Tim Devine, Daniela Kuka, Alexander Mankowsky, Dietmar Offenhuber, Gerda Palmetshofer, Maria José Sanchez, Maja Smrekar, Shoko Takahashi, Christoph Wachter & Mathias Jud, Nina Wenhart, Mahir Yavuz