Data Art & Science Project

Wir leben inmitten eines dramatischen Wandels des täglichen Lebens und der Gesellschaft, der durch die digitale Revolution ausgelöst wurde. Unsere täglichen Aktivitäten und die verschiedenen Ereignisse und Umwelten, die uns umgeben, erzeugen riesige Mengen an Daten. „Data Science“, die Erforschung der Datennutzung, und „Data Scientists“, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben, werden immer wichtiger: um zu diskutieren, wozu Daten dienen, für wen sie in erster Linie bestimmt sind, wem sie gehören und wer diesen neuen gemeinsamen Wert in Lösungen für verschiedene gesellschaftliche Probleme umsetzen kann.

Das Ars Electronica Futurelab arbeitet in Zusammenarbeit mit Toyota Coniq Alpha in Japan an „Data Art & Science“, einem neuen interdisziplinären Feld, das künstlerische Perspektiven künftiger Veränderungen auf der Grundlage von Data Science einbezieht. In diesem Projekt arbeiten wir mit Künstler*innen und Data Scientists zusammen, um Projekte zu entwickeln, die Datenkunst und -wissenschaft verkörpern und die immersive Umgebung des Ars Electronica Center, den Deep Space 8K, nutzen. Durch diesen Prozess erforschen wir einen Lehrplan für diesen Bereich. Basierend auf den Ergebnissen dieser Forschung planen wir in Zusammenarbeit mit Universitäten, die über eine Fakultät für Datenwissenschaften verfügt, ein Bildungsprogramm zu entwickeln und einen Modellversuch durchzuführen.

Die neuen Fachleute für Kunst und Wissenschaft, die aus diesem Bereich hervorgehen werden, sind die Innovator*innen der Zukunft. Sie werden Daten nutzen, um die Bedeutung der Welt um uns herum zu verstehen, diese neue Bedeutung durch Kunst zu konzeptualisieren und sie in der zukünftigen Gesellschaft in die Praxis umzusetzen. Wir hoffen, dass wir durch die Schaffung solcher Expert*innen der nächsten Generation manche Probleme lösen können, mit denen Japan und die Welt konfrontiert sind, und den Wandel hin zu einer besseren zukünftigen Gesellschaft fördern können.

Mehr Details zum Data Art & Science Project 2023 @Deep Space 8K

Dieses Projekt war Teil des Open Futurelab beim Ars Electronica Festival 2023.

Credits

Ars Electronica Futurelab: Arno Deutschbauer, Peter Holzkorn, Kyoko Kunoh, Otto Naderer, Nicolas Naveau, Hideaki Ogawa, Maria Pfeifer
PARTNER: Toyota Coniq Alpha
Deep Space 8K Program Collaborators: Akiko Nakayama, Quadrature, Akira Wakita

Ähnliche Projekte

Tauchen Sie ein in unsere Arbeit

Interesse an ähnlichen Projekten? Folgende Projekte des Ars Electronica Futurelab stehen in Verbindung zu den Ideen und Konzepten dieser Arbeit. Einen Überblick über alle unsere Produktionen, Kooperationen und Projekte finden Sie in unserem Projektarchiv.