Home Delivery

Best Practices for the Conservation of Media Art from an Artist’s Perspective

Rafael Lozano-Hemmer (MX/CA)

Donnerstag, 10. September 2020, 16:00 - 16:40
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
Online
EN
Ars Electronica New World Channel, 10.09., 16:00 - 16:40
Ars Electronica Gardens Channel, 11.09., 5:00 - 5:40

Talk

In den letzten fünf Jahren hat der Medienkünstler Rafael Lozano-Hemmer ein System entwickelt, das seinem Studio bei der Verwaltung von Hunderten von digitalen Kunstwerken in Sammlungen auf der ganzen Welt hilft.

In diesem Vortrag geht Rafael auf die wichtigsten seiner Methoden ein, um anderen KünstlerInnen die Möglichkeit zu geben, diese zu übernehmen und realistische Voraussetzungen für potenzielle SammlerInnen zu schaffen. In diesem Vortrag wird skizziert, was MedienkünstlerInnen zum Thema Konservierung tun können, um i) ihre Arbeit zu erleichtern, ii) Einkommen zu generieren und iiii) die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie ihre Werke in Zukunft präsentiert werden.

Als Ausgangspunkt lesen Sie bitte dieses Dokument,
sodass wir einleitende Fragen überspringen und zur Sache kommen können:

READ ME

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Biography

Rafael Lozano-Hemmer (MX/CA)
Rafael Lozano-Hemmer (b. 1967, Mexico City). Media artist collected by MoMA, Guggenheim, TATE, MUAC, MONA, ZKM, NGV and others. He was recently the subject of 9 solo exhibitions, including one at the Hirshhorn Museum in Washington DC, at the APMA Museum in Seoul, and a mid-career retrospective co-produced by the MAC in Montréal and SFMOMA. In 2019 his interactive installation “Border Tuner” connected people across the US-Mexico border using bridges of light controlled by the voices of participants on both sides.
www.lozano-hemmer.com

Download

Beispiel Dokumentenstruktur (im Talk erwähnt) PDF (EN)