Prix Ars Electronica “u19–create your world”

Nomster

Schüler*innen der 7C und 8A des BORG Bad Leonfelden (AT)

In Kepler’s Gardens am Campus der JKU – create your world
create your world: während den Öffnungszeiten

Young Professionals

Anerkennung


Unsere Schule verfügt unter anderem über einen Kunstschwerpunkt mit starkem Medienbezug. Im Wahlpflichtgegenstand Informatik beschäftigten wir uns mit unterschiedlichen Möglichkeiten, selbst Apps zu entwickeln, und stießen dabei auf das Programm Adobe Animate. Wir lernten die darin genutzte Programmiersprache Actionscript und begannen kleine Anwendungen zu basteln, die Variablen hochzählten oder Geschichten erzählten, in denen der User immer wieder entscheiden konnte, wie es weitergehen sollte.

Credit: tom mesic

Gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern aus den Fächern Mediendesign und Bildnerische Erziehung entwickelten wir dann das Spiel Nomsters. Darin treten zwei Spieler mit einem Team von acht frei wählbaren Kreaturen an. Diese Kreaturen haben Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulstufen entworfen und umgesetzt. Die Nomster werden abwechselnd aufs Spielfeld gesetzt und nehmen dort, ihrem jeweiligen Angriffsmuster folgend, unterschiedliche Feldformationen ein. Wer am Ende mehr Felder besitzt, gewinnt.

Die App hebt sich von den vielen individuellen Programmierprojekten dadurch ab, dass an der Entwicklung eine sehr große Zahl an Schülerinnen und Schülern beteiligt war und sich die Entwicklungszeit jeweils fast über ein ganzes Schuljahr erstreckte. Sie ist mittlerweile im Google Play Store für Android-Geräte verfügbar.

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Project Credits / Acknowledgements

Projektbetreuer: Wolfgang Hoffelner
Die Schülerinnen und Schüler des BORG Bad Leonfelden kamen aus der siebten und achten Klasse, wobei zwei Klassen aus unserem Medien/Kunst-Zweig stammten und eine Klasse über ein Wahlpflichtfach aus dem naturwissenschaftlichen Zweig „Mensch-Natur-Technik“ (MeNaTec). Das Projekt wurde in den Fächern Informatik, Mediendesign und Bildnerische Erziehung von Wolfgang Hoffelner betreut.
Sarah Birklbauer, Sabrina Brandl, Anja Bräuer, Julian Danner, Josua Diaz, Raphael Fleischanderl, Denise Fleischanderl, Eva Froschauer, Leonie Ganser, Magdalena Goluch, Nefise Gül, Victoria Haider, Laura Horner, Selina Jobst, Raphaela Kerschhagl, Emma Kitzbichler, Klara Koudelka, Daniela Leitner, Melanie Lenz, Nicole Mülleder, Leonie Reisinger, Leoni Schnauderer, Patrick Schneider, Lily-May Sommer, Julia Stelzmüller, Ronja Stimmeder, Lea Stumptner, Anna Traxler, Sophie Voraberger, Marlene Voraberger / Schüler*innen der 7C und 8A des BORG Bad Leonfelden (AT)

 

Jurystatement

Nomster, ein Wortspiel, das für ein amüsant kluges, digitales Taktik-Brettspiel steht. Man sieht die Liebe zum Detail in der Erstellung der schrägen Avatare, die divers, kreativ und handgezeichnet diesem Spiel einen ganz besonderen Touch verleihen. Auch die Namensgebung der Figuren ist sehr gelungen, sie regt zum Nachdenken an und lässt einen mit einem Schmunzeln in den Spielfluss einsteigen. Auch wenn das Spiel im Setup einem Brettspiel gleicht, ist die Verbindung zwischen Technologie und taktischem Gameplay äußerst ansprechend. Die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten lässt keine Langeweile aufkommen. Game on für die Young Professionals!

http://www.borgleon.at/2020/02/7c-8a-nomsters
www.borgleon.at/play