create your world

Prix Ars Electronica u19–create your world

Freitag, 11. September 2020, 11:30 - 12:00
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
Ars Electronica Gardens Channel + in Kepler’s Gardens am Campus der JKU – create your world
DE EN
create your world: während den Öffnungszeiten
online: Fri, 11.09.2020, 11:30 - 12:00 (CET | UTC +2)

YOUNG CREATIVES UND YOUNG PROFESSIONALS

Die diesjährige u19-Ausstellung lädt alle Gewinner*innen ein, Ideen und Projekte miteinander auszutauschen. Ihre „Homebase“ ist die physische Ausstellung der Projekte, wo sie diese anderen Künstler*innen und dem Publikum erläutern können. Sie lassen andere an ihren Talenten teilhaben und präsentieren dem Publikum des Ars Electronica Festival ihre Sicht auf mögliche Zukunftsszenarien.
2019 wurde die Kategorie u19 – create your world des Prix Ars Electronica in zwei Sektionen aufgeteilt. Bei YOUNG CREATIVES (bis 14 Jahre) können Ideen und Projekte eingereicht werden. Diese Unterkategorie zeigt eindrucksvoll, wie Kinder die Gegenwart und Zukunft aus ihrer eigenen Perspektive mitgestalten können. Für die Kategorie YOUNG PROFESSIONALS (14–19 Jahre) sind innovative Weiterdenker*innen gefragt, die ein künstlerisches oder kritisches Projekt für die Welt von morgen entwickelt haben.

 

Creating your World to Change our Perspective – Der Augenblick davor

Sirikit Amann, Gerald Hartwig, Conny Lee, Karl Markovics, Irene Posch

So sehr u19–create your world auch ein Panoptikum der Jugend von heute ist und demgemäß das ganze schöpferische Spektrum einer heranwachsenden Generation widerspiegelt, so zeichnet sich doch jedes Jahr ein eigener Trend ab. Dieser mag von Faktoren geprägt sein, die sich im Leben der Jugendlichen bereits manifestiert haben, oder davon, wie sehr sie ein Gespür dafür entwickeln, was Erwachsene von ihnen erwarten. Mit Sicherheit aber haben junge Menschen auch eine Nase für Tendenzen, die diffus „in der Luft liegen“ und erst nach und nach in der kollektiven Wahrnehmung ihren Niederschlag finden. Selbst wenn sich der Bezug zum mittlerweile allgegenwärtigen und weltumspannenden Coronavirus aufdrängt, muss man mit solchen Bezügen freilich vorsichtig sein. Zum Zeitpunkt der Einreichungen der diesjährigen u19-Beiträge hatte COVID-19 noch nicht einmal einen Namen, geschweige denn eine öffentliche Wahrnehmung. Trotzdem ist es auffällig, dass eine hohe Anzahl der eingereichten Werke sich mit Themen beschäftigt, die man als dunkel, chaotisch, ja, dystopisch bezeichnen könnte: die Verstörung der Pubertät, Mobbing, Depression, Selbstmord, die Vernichtung unserer Erde durch Krieg oder Umweltschäden, um nur einige Themen der diesjährigen Arbeiten zu nennen. Zwei der Beiträge setzen sich sogar explizit mit dem Thema Virus auseinander. Ohne zu viel hineininterpretieren oder deuten zu wollen, lässt sich eines auf jeden Fall feststellen: u19/2020 hat keine Illusionen! Für rosarote Brillen ist die Zeit abgelaufen. Aber u19/2020 hat auch keine Angst! Denn für Pessimismus ist es ebenfalls zu spät! Es geht schließlich um Entscheidendes: Um unsere Zukunft als Individuen und darum, dass sich diese niemals von unserer kollektiven Zukunft trennen lässt – schon gar nicht in einer Welt, die wir „globales Dorf” nennen. Die Zukunft beginnt so oder so, im nächsten Augenblick. Entscheidend ist der Augenblick davor.

Award Ceremony der Kategorie „u19–create your world”

Die u19 Ceremony ist der eigentliche Höhepunkt des Festivals create your world. Hier werden die Preise an alle 24 Siegerprojekte vergeben.
In diesem Jahr dient die Veranstaltung auch als Auftakt für die anschließenden Networking-Möglichkeiten im Rahmen des Festivals create your world.

https://ars.electronica.art/createyourworld/de/prix/

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Goldene Nica


Samen
Anna Fachbach, Franziska Gallé, Jona Lingitz, Lisa Rass / HTBLVA-Graz Ortweinschule (AT)


Young Professionals – Auszeichnung


In Reactio Veritas
MOLEKÜL Kollektiv (AT)

Robdilo’clock
Benjamin Aster (AT)


MIC Spezialpreis


CareLine
Matthias Janitsch, Simon Krist, Gabriel Neuberger / HTL Rennweg (AT)


Young Professionals – Anerkennung


Ameisen im Haus
Sophie Dögl (AT), Nastasja Stempkowski (AT)

ARTouch
Jasmin Lersitz, Paul Rosenberger, Jonathan Wiener / HTL Rennweg (AT)

Der Rapper – Die Dokumentation
Haris Beshta Bradaric, Mohammed Elyesa Bilge, Stefan Hromada, Emre Tuncer / HTL Wien West (AT)

Fade – Fate
Sadet Muadini / HBLA für künstlerische Gestaltung (AT)

Juksel – Die Jukebox der Zukunft
David Gangl, Max Grubauer, Paul Krenn, Julian Kronlachner, Paul Wiesiger / HTBLA Grieskirchen (AT)

Meine Welt, Deine Welt
Zoe Borzi (AT), Nikolaus Heckel (AT), Jonathan Steininger (AT)

Musik zum Mitnehmen
Magdalena Schiesser / HTBLVA Graz-Ortweinschule (AT)

Nomster
Sarah Birklbauer, Sabrina Brandl, Anja Bräuer, Julian Danner, Josua Diaz, Raphael Fleischanderl, Denise Fleischanderl, Eva Froschauer, Leonie Ganser, Magdalena Goluch, Nefise Gül, Victoria Haider, Laura Horner, Selina Jobst, Raphaela Kerschhagl, Emma Kitzbichler, Klara Koudelka, Daniela Leitner, Melanie Lenz, Nicole Mülleder, Leonie Reisinger, Leoni Schnauderer, Patrick Schneider, Lily-May Sommer, Julia Stelzmüller, Ronja Stimmeder, Lea Stumptner, Anna Traxler, Sophie Voraberger, Marlene Voraberger / Schüler*innen der 7C und 8A des BORG Bad Leonfelden (AT)

Querdenker
Mirjam Fladenhofer, Clemens Pfeiffer, Nora Puntigam, Gergely Varecza, Max Wolfmajer / HTBLVA Graz-Ortweinschule (AT)

WWW.VIRUS
Ria Kathan (AT), Florian Sigl (AT)


Young Creatives – u14 Hauptpreis


The Truth Part 2
Saleem Al-Qasem, Selen Aslan, Selina Gavrinovic, Selahattin Lichtmannegger, Ines Linner, Sulin Mahmoud, Muharem Mamuti, Larissa Mustafa, Emra Mustafa, Marko Nikolic, Mohamed O., Melissa Sturm, Cennet Sucagi, Amir Yusupov / Schüler*innen der NMS Lehen, Fach Kreative Mediengestaltung (AT)


Young Creatives – u14 Auszeichnung


Coded Art Gallery
Michael Zaminer (AT)

Zwischentöne
Zemmari Bloomfield, Sarah Sophie Burghardt, Tabea Moira Edda Demoulin, Florentina Dohnalek, Marie Gangl, Muriel Rosalie Glage, Caroline Hartmann, Carlotta Katherina Florentina Häupl, Konstantin Hederer, Nollie Marae Ibbotson, Hava Isajeva, Valentina Jordis, Lewin Lepka, Faiza Yunus Maier, Azra Maric, Maria-Lara Markus, Lorenz Medicus, Elisabeth Pacher-Theinburg, Sophia Polst, Lea Romm, Anne Kristin Saetre, Jana Merete Sattler, Johanna Schmidbaur, Nicole Spreitzer, Paul Stein, Marlena Thuminger, Nikolas Unger, Max Wurst / Schüler*innen der 4E des Musischen Gymnasiums, Salzburg (AT)


Young Creatives – u14 Anerkennung


Die Zukunft liegt in unseren Händen
Ani Antonyan, Julia Blaschek, Natascha Brückner, Marlene Egger, Caroline Hofmann, Miriam Hölfont, Linnea Leicht, Lilly Lindner, Larissa Lutz, Linda Michelitsch, Paula Reinthaler, Christina Ruff, Lara Silbergasser, Alina Sommer, Alma Sutterlüty / Schülerinnen des BG & BRG III, Wien (AT)


Young Creatives – u12 Hauptpreis


LURY
Laurin Steinhuber (AT), Amelie Steinhuber (AT), Niklas Steinhuber (AT)


Young Creatives – u12 Auszeichnung


Schule der Zukunft
Matilde Irene Abarca Hernandez (AT)


Young Creatives – u12 Anerkennung


Das Verschwinden der Trolle
Luis Schweighofer (AT)


Young Creatives – u10 Hauptpreis


Das Würfelhaus
Dominik Pichler (AT)


Young Creatives – u10 Auszeichnung


Der Vogel mit dem coolen Hut
Bartsch Viktoria, Bozic Dragica, Danczul Viktoria, Dolezal Alexandra, Exenberger Valentin, Frank Alba, Gartler Tabea, Hanke Lina, Havas Daniel, Ipaev Ali, Kleineidam Simon, Loidolt Lukas, Maurer Julius, Mirwald Rafael, Niklai-Sloan Pepper, Pajdowski Alexander, Pesalj Mia, Scheibelauer Max, Strandman Zettelmann Magnus, Strecha Karla, Vaskovich David / 23 Schüler*innen der Klasse 3c der GTVS Kolonitzgasse, Wien 3 (AT)


Young Creatives – u10 Anerkennung


In einer weißen Winternacht
Tabarek Oday Adnan, Ali Almarey, Nedim Avdic, Darius-Ricardo Curcan, Jasmin El Degwy, Art Elshani, Andraj Ghuman, Jasnoor Guron, Mohamad Haji, Madina Kadyhadzijew, Ishak Kalapon / Kacapor, Ali Kalecik, Raman Khalaf, Behar Krasniqi, Maryam Langic, Hamza Masoud, Mihailo Milic, Ilona Molnar, Duru Öner, Omer Osmani, Mohamed Salama, Ilayda Sezgin, Mohamad Shakra, Lazar Simic, Mohamed Skheita, Mihaejlo Stojadninovic, Marko Stojkovic / Schüler*innen des BrgOrg15 (AT)

Prix Ars Electronica - u19
OeAD-GmbH
MIC - your specialist for customs & trade compliance