Ars Electronica ANIMATION FESTIVAL 2019

POSTCITY / OÖ Kulturquartier / Moviemento

Download Animation Festival Folder 2019

Das Ars Electronica Animation Festival ist jedes Jahr ein verdichtetes Best-of aktueller Produktionen im Digital Filmmaking, zusammengestellt aus den Einreichungen des diesjährigen Prix Ars Electronica, internationaler Wettbewerb für Cyberarts in der Kategorie Computeranimation.

Der Entwicklungstrend der letzten Jahre manifestiert sich in der weiteren Zunahme an der Thematisierung von AI, VR-Produktionen, installativen Arbeiten, großflächigen Mappings und interaktiven Experimenten.

835 Einreichungen waren es in diesem Jahr. In zwei Vorjury-Runden, vorerst durch Christine Schöpf, Juergen Hagler und Nana Thurner, dann in einer Onlinebewertung durch die JurorInnen Alex Verhaest, Ina Conradi, Birgitta Hosea, Ferdi Alici und Nobuaki Doi wurde die Anzahl auf die in drei Jurytagen machbare Zahl von 165 Produktionen reduziert, die auch die Basis für die Programme des diesjährigen Ars Electronica Animation Festivals bilden.

Zusätzlich gibt es Guest Screenings von Anifilm Třeboň, Digital Media – Hagenberg Campus, Filmakademie Baden-Württemberg, ISCA (International Students Creative Award) und des Japan Media Arts Festivals. Junge FilmemacherInnen wurden in der Sparte Young Animations ausgewählt. Ein Studio Feature von Platige Image zeigt animierte Kurzfilme aus den letzten 20 Jahren. Insgesamt gibt das Programm einen spannenden Einblick in aktuelle internationale Produktionen des digitalen Films.

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube-nocookie.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

 

Programm