MUSEUM TOTAL und die Welt der Comics im Ars Electronica Center

MUSEUM TOTAL und die Welt der Comics im Ars Electronica Center

(Linz, 18.3.2014) Donnerstag bis Sonntag, 20. bis 23. März, erhalten BesucherInnen mit einem Ticket um 8 Euro Eintritt in sieben Linzer Museen. Im Ars Electronica Center wartet ein umfangreiches Programm auf Groß und Klein: Am Donnerstag, 20.3.2014, steht Deep Space LIVE ganz im Zeichen von Computeranimationen, die in den vergangenen Jahren an der Fachhochschule OÖ Campus Hagenberg entstanden sind und die vor Augen führen, wie viel Können und Kreativität in den jungen, heimischen Animation-DesignerInnen steckt. Weiter zum Thema Comics geht es am Wochenende, 22. & 23. März, wo das NEXTCOMIC Festival BesucherInnen mit einer Reihe von Workshops, Vorträgen und Präsentationen im Deep Space erwartet. Tanzinteressierte kommen darüber hinaus bei der Tanzperformance Anatta von Viktor Delev voll auf ihre Kosten.

Pressetext: „MUSEUM TOTAL und die Welt der Comics im Ars Electronica Center“ / PDF
Ars Electronica Blog: Interview mit Prof. (FH) Mag. Dr. Jürgen Hagler von der FH OÖ Campus Hagenberg
Ars Electronica Blog: Anatta – Interview mit Künstler Viktor Delev

Das Programm der kommenden Tage im Überblick:

MUSEUM TOTAL
DO 20.3.-SO 23.3.2014 / 1 Ticket – 7 Museen – 4 Tage

Von Donnerstag bis Sonntag, 20.3. bis Sonntag 23.3.2014, können mit einem Ticket sieben Linzer Museen besucht werden. Um nur 8 Euro stehen neben spannenden Ausstellungen Kurzführungen, Workshops und Sonderveranstaltungen auch Blicke hinter die Kulissen der Museen auf dem Programm. Das Ars Electronica Center ist einer der Standorte – neben Landesgalerie, LENTOS, NORDICO, OÖ Kulturquartier, Schlossmuseum und voestalpine Stahlwelt.

Deep Space LIVE: Animationen aus Hagenberg
DO 20.3.2014 / 20:00-21:00 / Deep Space

Passend zum NEXTCOMIC Festival präsentiert Prof. (FH) Mag. Dr. Jürgen Hagler von der Fachhochschule OÖ Campus Hagenberg eine Auswahl an Animationsfilmen von StudentInnen – unter anderem auch vom Masterstudiengang „Digital Arts“.

Strapazin #112: Fernsehserien
SA 22.3./SO 23.3.2014 / 10:00-18:00 / Foyer

Das Schweizer Comic-Magazin “Strapazin” hat rund um sein Themenheft zu Fernsehserien über 150 KünstlerInnen aus aller Welt eingeladen, ihre Lieblingsfernsehserie in einem einzigen Comicstrip zu zeichnen. So warten im Foyer des Ars Electronica Center unter anderem Comics zu Alf, MacGyver, Knight Rider, Twin Peaks, Zorro und A-Team.

Comic-Workshop mit Christoph Abbrederis
SA 22.3.2014 / 14:00-14:30 / FabLab

Jung und Alt können im FabLab Comiczeichner Christoph Abbrederis (AT) über die Schulter schauen, dessen Zeichnungen bereits in namhaften Magazinen und Zeitungen wie The New Yorker, The New York Times, Datum, Focus oder Cicero abgedruckt wurden.

Vortrag: Strapazin #112 und Worm World Saga
SA 22.3.2014 / 15:00-16:00 / Seminarraum

Bei diesem Vortrag treffen BesucherInnen auf zwei Comic-Zeichner: Zum Einen auf Christoph Abbrederis (AT), der gemeinsam mit dem Comic-Magazin “Strapazin” Künstler einlud, ihre Lieblings-TV-Serien mittels Comicstrip auf das Wesentliche zu verdichten. Zum Anderen stellt Daniel Lieske (DE), ehemals Grafiker für Computerspiele und heute Comic-Zeichner, seine digitale Graphic Novel Worm World Saga vor, die er seit 2010 im Internet veröffentlicht und immer wieder um ein weiteres Kapitel ergänzt.

Mangarium
SO 23.3.2014, 10:00-18:00 / FabLab / Deep Space

Groß und Klein sind eingeladen, mittels digitaler Stifte Fische zu zeichnen und diese dann im Mangarium, dem große virtuelle Aquarium des Deep Space freizulassen.

Anatta
SA 22.3. & SO 23.3.2014 / 14:30-15:00 / Deep Space

Die von Viktor Delev konzipierte Tanzperformance Anatta knüpft an reduzierte Darstellungsformen an. Über Detektoren werden die Bewegungen einer Tänzerin vor Ort in Echtzeit erfasst, die damit den Verlauf der Visualisierungen im Raum steuert.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/5570970940/

Mangarium / Florian Voggeneder / Printversion / Album

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/11961679996/

Anatta / Christopher Sonnleitner / Printversion / Album