Das Universum Mensch im Ars Electronica Center

Ars Electronica Center
Das Universum Mensch im Deep Space des Ars Electronica Center

Pressetext: Das Universum Mensch im Deep Space des Ars Electronica Center / PDF
Ars Electronica Blog-Beitrag zu Cinematic Rendering

(Linz, 13.10.2015) Am Wochenende, Samstag 17.10. und Sonntag 18.10.2015, rückt das Ars Electronica Center das Universum Mensch in den Mittelpunkt. So haben BesucherInnen im neuen Deep Space 8K an beiden Tagen die Möglichkeit, einen Blick in den Anatomiesaal der Zukunft zu werfen, wo Organe, Muskulatur, Knochen, Herz-Kreislauf- oder Nervensystem Schicht für Schicht unter die Lupe genommen werden. Prim. Prof. Dr. Franz Fellner vom AKh Linz und Dr. Klaus Engel von Siemens Health Care präsentieren bereits am Donnerstag, ab 20:00 und Samstag, ab 15:00, neue Formen der dreidimensionalen Anatomie-Visualisierung, die fotorealistische Bilder der menschlichen Anatomie ermöglichen. Am Sonntag, ab 15:00, lädt dann Prim. Univ.-Doz. Dr. Andreas Shamiyeh vom AKh Linz zu einer faszinierenden Reise durch den Verdauungstrakt.

Das Programm im Überblick

Deep Space LIVE: Cinematic Rendering
DO 15.10.2015, 20:00 / SA 17.10.2015, 15:00 // Deep Space

Einblicke in die menschliche Anatomie zu erhalten ist ohne Skalpell-Einsatz mittels Computertomografie oder Magnetresonanz heute bereits möglich. Siemens Healthcare ist einen Schritt weiter gegangen und hat mit Cinematic Rendering nun auf Methoden der Filmindustrie zurückgegriffen und ermöglicht realitätsnahe 3-D-Darstellungen des Körpers. Prim. Prof. Dr. Franz Fellner vom AKh Linz und Dr. Klaus Engel von Siemens Health Care präsentieren ab 20:00 neue Arten der Anatomie-Vermittlung und Technologien, die von der Animationsfilmindustrie vorangetrieben werden und die Bildgebung revolutionieren.

Universum Mensch
SA 17.10 & SO 18.10.2015 / 11:30, 17:00 // Deep Space

Durch die neuen technischen Möglichkeiten des Deep Space 8K können große und kleine BesucherInnen des Ars Electronica Center bereits jetzt den virtuellen Anatomiesaal der Zukunft besuchen. Die vom Ars Electronica Futurelab entwickelte Anwendung Universum Mensch macht das schichtweise Erkunden des menschlichen Körpers zu einem faszinierenden dreidimensionalen Erlebnis. Darüber hinaus können zusätzliche Informationen, wie detaillierte Grafiken oder hochauflösende Videos, eingeblendet werden. Somit steht bereits wenige Monate nach der Gründung der medizinischen Fakultät an der Johannes Kepler Universität eine einzigartige Plattform zur Verfügung, die ein visuelles Verstehen der Zusammenhänge im menschlichen Körper erleichtert.

Eine Reise durch den Verdauungstrakt
15:00 – 16:00 / Deep Space LIVE

Prim. Univ.-Doz. Dr. Andreas Shamiyeh, Vorstand der 2. Chirurgischen Abteilung am AKh Linz, lädt BesucherInnen am Sonntag ab 15:00 zu einer Reise durch den menschlichen Verdauungstrakt.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/22116126702/

Cinematic Rendering / Fotocredit: Martin Hieslmair / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/20430587186/

Universum Mensch / Fotocredit: Florian Voggeneder / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/20179403960/

Universum Mensch / Fotocredit: RobertBa / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/20713660061/

Cinematic Rendering / Fotocredit: Comaniciu, Fellner, Märzendorfer / Printversion