Run auf Online-Workshop der Ars Electronica Future Thinking School:

Drei Österreich verloste „Ein Blick in die Zukunft: Künstliche Intelligenz verstehen“

Pressetext als PDF
Website Ars Electronica Future Thinking School
Future Thinking School am Ars Electronica Blog

(Linz, 11.2.2021) Vorhang auf für die neue Future Thinking School der Ars Electronica! Auf dem Stundeplan stehen weder Mathematik, Geschichte oder Latein, sondern Künstliche Intelligenz, Augmented Reality oder Blockchain. Prüfungsangst und Schule schwänzen sind kein Thema. Ganz im Gegenteil – die Stunden im virtuellen Klassenzimmer sind heiß begehrt. Beweis gefällig? Drei Österreich hat einen der neuen Online-Workshops der Ars Electronica Future Thinking School verlost – mit großem Zuspruch. Mehr als 500 Wissenshungrige haben teilgenommen, 40 Gewinner*innen konnten am 9. und 10. Februar die Future Thinking School besuchen. „Das große Interesse der Drei Kund*innen an unseren Workshops zeigt wie wichtig Programme sind, die hinter den Hype rund um neuen Technologien wie Künstliche Intelligenz blicken und so die digitale Scheu der Teilnehmer*innen in Neugier umwandeln. Wir freuen uns, dass wir dieses innovative Projekt gemeinsam mit Drei durchführen konnten“, so Karin Gabriel, Leiterin der Future Thinking School.

Online-Workshop Zukunftseinblicke: Künstliche Intelligenz verstehen
Wie ist ein KI-System denn eigentlich aufgebaut? Sind Maschinen wirklich im Stande zu lernen – und wenn ja – wie soll das funktionieren? Und wie nehmen die Sensoren einer Künstlichen Intelligenz ihre Umwelt im Gegensatz zu uns Menschen wahr? Bei den von Drei Österreich verlosten Online-Workshops dreht sich alles um das Thema Künstliche Intelligenz. Die Teilnehmer*innen können anhand verschiedener Beispiele aus dem täglichen Leben selbst herausfinden, bis in welche Bereiche Künstliche Intelligenz heute schon vorgedrungen ist, welche Chancen sich für Jede und Jeden dadurch ergeben, aber auch welche Risiken damit verbunden sind. Neben verschiedenen kurzweiligen Präsentationen, garniert mit allerlei interaktiven Elementen wie Online-Brainstormings oder -Abstimmungen, erwarten die Teilnehmer*innen auch faszinierende Einblicke in die Ars Electronica Center Ausstellung „Understanding AI“.

„Es freut uns, dass wir gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner Ars Electronica ein kulturelles Online-Angebot schaffen konnten, das Drei-Kund*innen in dieser herausfordernden Zeit sicher und bequem von zu Hause aus genießen können. Das rege Interesse an den beiden Workshops unterstreicht, dass es große Bereitschaft gibt, sich mit künstlicher Intelligenz kritisch auseinanderzusetzen. Ein Thema, das uns auch durch den fortschreitenden Ausbau des 5G-Netzes in den nächsten Jahren verstärkt begleiten wird“, so Günter Lischka, Bereichsleiter Privatkunden bei Drei.

Future Thinking School by Ars Electronica

2020 ins Leben gerufen bringt die Future Thinking School als neueste Initiative der Ars Electronica die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen aus Kunst, Technologie und Gesellschaft zu Kunden aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Bereich. Im Mittelpunkt der Workshops und Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen stehen dabei die Vermittlung von Einordnungs- und Anwendungskompetenzen im Sinne eines digitalen Humanismus. Für 2021 ist eine Ausweitung der Themenbereiche vorgesehen, die neben Künstlicher Intelligenz dann auch Blockchain, Brain Computer Interface, Art Thinking sowie Augmented und Virtual Reality beleuchten werden. Ergänzend zu den “Zukunftseinblicken” werden in den kommenden Monaten mit „Zukunftssignale“ und „Zukunftsimpulse“ zwei weitere Programme gelauncht. Diese sollen sowohl in Präsenzform als auch in einer Online-Version zur Verfügung stehen und können inhaltlich an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Die Future Thinking School kann seit dem letzten Jahr bereits auf Präsenzworkshops für die Arbeiterkammer Linz sowie ein Kooperationsprogramm in Zusammenarbeit mit Terra Mater Factual Studios und Cloudflight zurückblicken. Der Online-Workshop „Zukunftseinblicke: Künstliche Intelligenz verstehen” wurde schon von Social City Wien sowie einer Regierungsorganisation aus Belgien besucht.

Über Drei
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group Europe. Drei erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 867 Mio. Euro und zählt rund 3,9 Mio. Kunden. Als führender Telekommunikations-Anbieter in Österreich bietet das Unternehmen Mobiltelefonie, Internet, Festnetz, Fernsehen und Business-Lösungen aus einer Hand. Neben dem größten Shop-Netz aller österreichischen Telekom-Betreiber und einem umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das leistungsfähigste LTE-Netz des Landes.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/50931860542/
Future Thinking School / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/50931052788/
Future Thinking School / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/50663651823/
Future Thinking School / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/50664400541/
Future Thinking School / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion