Joint Research Centre: GHSL

Innovative zur Veranschaulichung von Bevölkerung und Infrastrukur

Das vom „EUROPEAN COMMISSION JOINT RESEARCH CENTRE JRC – Space, Security and Migration (Ispra) Disaster Risk Management“ entwickelte Global Human Settlement Layer (GHSL) Framework liefert globale räumliche Informationen über die menschliche Präsenz auf dem Planeten im Laufe der Zeit.

Das Projekt stützt sich auf die Entwicklung und Umsetzung neuer räumlicher Data-Mining-Technologien. Große Mengen heterogener Daten von Satellitenbildern, Volkszählungen, und geographische Informationen werden automatisch verarbeitet, analysiert und einer Wissensbank hinzugefügt.



Aufgrund der Expertise in Interaktionsdesign und Visualisierung konnte Ars Electronica Solutions gemeinsam mit dem JRC ein mobiles und interaktives Exponat entwickeln. Es wurde eine Applikation konstruiert, um potenziellen Stakeholdern und Interessierten den Global Human Settlement Layer auf kompakte Art und Weise effektiv zu erklären. „Beyond the Degree of Urbanisation“ bietet einen Spannungsbogen zwischen regionalen und globalen Zusammenhängen auf der Basis von Datensätzen des GHS Layer Projekts der Europäischen Kommission.
JRC


Für die Applikation wurde ein Interaktionsdesign entwickelt, in dem die komplexen „GHSL“-Daten und die daraus generierten Erkenntnisse auf einfache und verständliche Weise vermittelt werden. Auch die Hardware wurde von Ars Electronica Solutions zur Verfügung gestellt. Auf dem Touchscreen eines Multiuser- Displays ist eine Weltkarte abgebildet. Durch das Berühren des Screens erscheinen Informationen zu errechneten Daten. Nutzer*innen können sich dadurch eigenständig und interaktiv über die Datensätze des GHS- Layers erkunden und orientieren.
JRC

Es wird die Möglichkeit geschaffen die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, welche Bedeutung die standardisierte Definition von Siedlungsräumen für die Konzeption globaler Raumentwicklungsstrategien hat. Die Berechnungen des GHS gelten dabei als die konsistentesten, globalsten Datensätze der menschlichen Siedlungsaktivitäten, die darüber hinaus kostenlos und öffentlich zugänglich sind.
JRC

Mehr über GHSL erfahren Sie hier.

JRC

Project Credits:
Ina Badics, Stefan Dorn, Dominik Trichlin

Extern:
Garamantis, Peak Impact

Foto Credits:
Isabel Schölmbauer