Moonwalkers – Der Mondbeobachtungs-Wettbewerb für Schüler*innen

.

 
Beobachtet den Mond und präsentiert eure Mondbeobachtungen als Projekt oder als kurzes Video für den Moonwalkers-Wettbewerb!

Die EAAE (European Association for Astronomy Education) möchte Lehrer*innen und Schüler*innen (10-18 Jahre) dazu inspirieren, den Mond in Nächten mit klarem Himmel zu beobachten, sich mit bestimmten Mondmerkmalen vertraut zu machen, und kurzfristige Mondereignisse wie das weiße Leuchten, die Verdunkelung bestimmter Regionen, und Merkmale der Mondoberfläche zu beobachten.

Die Frist für die Einreichung von Projekten und Videos für den Moonwalkers-Wettbewerb wurde bis zum 31. Dezember 2022 verlängert!

Hier geht’s direkt zur Website der EAAE.

Auf diese Weise können die Schüler*innen Veränderungen in den Mondphasen entdecken, die Bewegung des Mondes und der Erde um die Sonne besser verstehen, und über den Ursprung des Mondes debattieren. Auch werden die Schüler*innen mit den vielen interessanten Merkmalen des Mondes vertraut, besonders jenen der Mondoberfläche.

Um beim Wettbewerb mitzumachen, sollen Schüler*innen Berichte über ihre visuellen, fotografischen, Web- und CCD-Beobachtungen des Mondes erstellen und einreichen.

Die Schüler*innen können auch die Größe vieler Mondmerkmale berechnen und ihre Berichte und Berechnungen, so wie die Beobachtungsbögen an das Beobachtungsarchiv (moonwalkers@eaae-astronomy.org) senden. Das Beobachtungsarchiv wird die Informationen über die Beobachtungen (Name der Teilnehmer*innen, Land, Schule und Abschluss, Zeitpunkt der Beobachtungen, Größenberechnung der beobachteten Merkmale) auf der Website des Moonwalkers-Projekts veröffentlichen. Bitte beachten Sie bei der Einreichung die Teilnahmeregeln.

 

Warum den Mond beobachten?

Der Mond ist in der Geschichte der Menschheit ein sehr wichtiges Objekt gewesen.

In der Antike war er einer der sieben Wanderer, von denen bekannt war, dass sie ihre Position am Himmel relativ zu den Hintergrundsternen verändern. Mit seiner Hilfe wurden die ersten Definitionen der Monatslängen vorgenommen, und er beeinflusst durch die Gezeiten sogar das Leben der Menschen, die an bestimmten Meeresküsten leben.

Der Mond ist eines der interessantesten Objekte für Schulbeobachtungen, denn man kann auch mit bloßem Auge viele interessante Aspekte beobachten!

 

Pädagogische Ziele

  • Vermittlung von Kenntnissen über die Mondbewegung, über die Mondoberfläche, über die Mondforschung und über Mondphänomene.
  • Entwicklung von Beobachtungsfähigkeiten, die für den Gebrauch von Ferngläsern und kleinen Teleskopen erforderlich sind.
  • Entwicklung von Fähigkeiten, die für die regelmäßige Beobachtung von Mondphänomenen erforderlich sind.

 

Vorschlag – Mögliche Vorgehensweise

 
Möglichst über einen längeren Zeitraum (vorgeschlagen wird 5 Monate), sollen die Phasen, die Marias (das lateinische Wort für “Meere”), Krater, Berge und Gipfel des Mondes beobachtet werden.

Die Schüler*innen können den Mond zeichnen, Fotos machen, oder Web- und CCD-Bilder von den vielen beobachteten Objekten auf dem Mond sammeln.

Sie können nach Belieben einen Bericht verfassen und die Beobachtungsbögen ausfüllen und an das Beobachtungsarchiv (eaae.moon@gmail.com) schicken. Die EAAE wird diese dann veröffentlichen.

Eine Liste möglicher Beobachtungsaufgaben finden Sie hier.

 

Preise

 
Den Gewinner*innen/Gewinnerteams winkt die Möglichkeit, aus der Ferne (remote) mit echten Teleskopen professioneller Observatorien den Himmel zu beobachten!