Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Throwback: Das Wiener Riesenrad

2017 wurde Ars Electronica Solutions für die Inszenierung des neuen Foyers am Wiener Riesenrad von ARTDELUXE Kunst- und Kulturmanagement engagiert.

| | |

Das berühmte Wiener Riesenrad wurde 1897 errichtet und war seinerzeit eines der größten Riesenräder der Welt. Gemeinsam mit ARTDELUXE Kunst- und Kulturmanagement wurde ein gesamtheitliches Konzept für Möbeldesign, Medientechnik und Print erarbeitet, das im Januar 2017 umgesetzt wurde. Die Inhalte auf den Bildschirmen waren im Comic-Stil gehalten. Dafür wurden eigene Charaktere erschaffen, die den Besucher*innen Informationen zum Riesenrad vermitteln. Auch ein eigenes Maskottchen wurde kreiert, welches immer eine Antwort auf die Fragen der Familie wusste. Die Informationen waren hauptsächlich historisch und technisch. Altes Archivmaterial wurde so aufbereitet, dass es für jede Altersgruppe geeignet war. Auch die Gegenwart kam immer wieder auf einem der 4 Bildschirme in Form einer Livekameraübertragung zum Vorschein. Hier wurde eine spezielle Außenkamera auf einem Waggon montiert, die ein Live Signal des Bildes ins Foyer streamte. Die Bildschirmhintergründe fügten sich zu gewissen Zeiten mit dem Print auf der Wand zusammen, so entstand der Eindruck einer homogenen Fläche, welche immer wieder Fenster zu den spannenden Informationen freigab.

Mehr Bilder zu über 40 Jahren Ars Electronica findest du in unserem Archiv.

In unserer Serie “Throwback“ geben wir einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen, Ausstellungen, Installationen und weitere spannende Ereignisse aus dem Universum der Ars Electronica seit 1979.