From Atakama to Araucanía: Chile at the Ars Electronica Festival 2021

Endlose Weiten, der Kreislauf des Lebens und die Sprache der Bäume: Diese Künstler*innen und Institutionen werden am Ars Electronica Festival 2021 ihr Heimatland Chile repräsentieren.

| | |

Nach einem erfolgreichen Debüt beim letztjährigen Ars Electronica Festival sind sie auch heuer wieder mit dabei: Ausgewählte Medienkunstwerke chilenischer KünstlerInnen sind Teil eines umfangreichen Programms an Gastprojekten, die von 5. bis 9. September 2019 in Linz zu sehen sind.

Santiago, die Hauptstadt Chiles, und das Ars Electronica Festival in Linz, Österreich, sind über 12.000 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt – diesen weiten Weg nehmen auch heuer wieder einige chilenische KünstlerInnen auf sich, um ihre Medienkunstprojekte in der POSTCITY von 5. bis 9. September 2019 einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Besuch dieser KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen, DesignerInnen, ForscherInnen, UnternehmerInnen und SozialaktivistInnenen aus Chile wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerio de las Culturas, las Artes y el Patrimonio, dem Ministerio de Relaciones Exteriores | Gobierno de Chile und Ars Electronica realisiert. Wir stellen euch die chilenischen Projekte vor, die nach einem Open Call ausgewählt wurden und beim Ars Electronica Festival 2019 „Out of the Box – The Midlife Crisis of the Digital Revolution“ zu sehen sind.