Raindrop

Alistair McClymont (UK)

Alistair McClymonts Kunstwerk bildet einen fortlaufenden Prozess des Entdeckens und Experimentierens, der sich über eine Vielzahl von Materialien und Praktiken erstreckt. Jedes Werk folgt auf das vorherige in einer kontinuierlichen Erforschung kultureller und physikalischer Phänomene. Raindrop ist ein Wassertropfen im freien Fall: Inspiriert von einem Experiment von Saunders und Wong aus den 1970er-Jahren, erzeugt eine Maschine einen vertikalen Luftstrom, der so geformt ist, dass er einen Wassertropfen einfängt und es dem Publikum ermöglicht, neben einem fallenden Regentropfen zu stehen.  

Raindrop besteht aus einer Maschine, die einen Wassertropfen in der Luft schweben lässt. Der Anblick dieses durchscheinenden, juwelenartigen Objekts löst ein sehr körperliches Unbehagen aus. Der stationäre Regentropfen ist im freien Fall gefangen, seine Form wird mechanisch aufrechterhalten – eine scheinbare Ablehnung der grundlegenden Gesetze der Physik – und bringt uns aus dem Gleichgewicht, sodass wir das Gefühl haben, an seiner Stelle auf den Boden zu stürzen.
Tom Morton

 

Credit: www.alistairmcclymont.com