Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Deep Space EVOLUTION: Virtuelle Anatomie

Eine faszinierende Reise durch den menschlichen Körper macht Anatomie-Daten im Ars Electronica Center zum immersiven 3D-Erlebnis.

| | |

Vom wichtigsten Organ bis zum feinsten Gefäß, über Rückenmark und Aorta in Richtung Gehirn, oder entlang der Beinvenen bis zu den Zehenknochen: Mit der neuen Version des Virtual Anatomy-Programms im Deep Space 8K des Ars Electronica Center kannst du das Universum des menschlichen Organismus auf 16×9 Metern jetzt noch eindrucksvoller erleben. Nach Belieben kannst du hier durch anatomische Daten navigieren, nahtlos zwischen verschiedenen Schichten wechseln und so auch in die verborgensten Winkel des menschlichen Körpers vordringen. Möglich macht das eine Kombination aus der Cinematic Rendering Software von Siemens Healthineers und Virtual Anatomy aus dem Ars Electronica Futurelab. Dieses Langzeitforschungsprojekt des Ars Electronica Futurelab mit Siemens Healthineers und der JKU Linz, zeigt faszinierende Einblicke in eine Zukunft des Anatomiestudiums, die durch das Zusammenspiel zwischen Wissenschaft, Technik und Kunst möglich werden.