Am 18. September 1979 erblickt das allererste Ars Electronica Festival das Licht der Welt. Ein Pilotprojekt, das die gerade heraufziehende digitale Revolution zum Anlass nimmt, nach möglichen Zukünften zu fragen und diese Recherche an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft ansiedelt. Mit dieser bis heute gültigen Philosophie legen der Kybernetiker und Physiker Herbert W. Franke (AT), der Elektronikmusiker Hubert Bognermayr (AT), der Musikproduzent Ulli A. Rützel (AT) und Hannes Leopoldseder (AT), damaliger Intendant des ORF-Landesstudios Oberösterreich, den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Ars Electronica.

Vom Versuchsballon zum Welterfolg

Binnen weniger Jahre entwickelt sich die Linzer Erfindung zu einem der wichtigsten internationalen Medienkunstfestivals. Von Jahr zu Jahr wird das Festivalprogramm dichter und facettenreicher — Symposien, Ausstellungen, Performances, Konzerte und Interventionen spannen dabei den Bogen vom spekulativen Zukunftsentwurf zur analytischen Betrachtung, vom provokanten Aktionismus zur philosophischen Debatte. Jedes Jahr widmet sich das Festival zudem neuen Themen. Und sucht nach neuen Orten. Das konsequente Ver- bzw. Hintersichlassen klassischer Konferenz- und Kulturräume und Hinaustragen der künstlerisch-wissenschaftlichen Auseinandersetzung in den öffentlichen Raum wird schon bald zum Markenzeichen. Ob im Linzer Hafen oder Bergstollen, im Kloster, der Industriehalle oder im ehemaligen Postverteilerzentrum, Ars Electronica versteht sich stets als Arbeit in und mit Öffentlichkeit.

Einzigartiger Festivalspirit

Bestritten 1979 gerade einmal 20 KünstlerInnen und WissenschafterInnen das Programm des Festivals, beteiligen sich über 35 Jahre später mehr als 1.000 KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen aus über 40 Ländern und akkreditieren sich rund 450 JournalistInnen und BloggerInnen. Längst sind es aber nicht mehr nur die renommierten Artists und Speakers und MedienverterInnen aus aller Welt, die den Reiz der Ars Electronica ausmachen. Es sind vor allem auch die vielen BesucherInnen, die Jahr für Jahr maßgeblich zum Festival-Spirit beitragen — ein bunter Mix aus “alten Bekannten“ und “neuen Gesichtern“.

Künstlerisches Direktorium

Gerfried StockerGerfried Stocker (AT) ist Medienkünstler und Ingenieur der Nachrichtentechnik. Seit 1995 ist Gerfried Stocker künstlerischer Geschäftsführer von Ars Electronica. 1995/96 entwickelte er mit einem kleinen Team von KünstlerInnen und TechnikerInnen die richtungsweisenden neuen Ausstellungsstrategien des Ars Electronica Center und betrieb den Aufbau einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung, des Ars Electronica Futurelab. Unter seiner Führung wurden ab 2004 das Programm für internationale Ars Electronica Ausstellungen aufgebaut und ab 2005 die Planung und inhaltliche Neupositionierung für das neue und erweiterte Ars Electronica Center aufgenommen und umgesetzt. Stocker ist Gastredner auf zahlreichen internationalen Konferenzen und Gastprofessor der Deusto University Bilbao und berät zahlreiche Unternehmen in den Bereichen Kreativität und Innovationsmanagement.

Christine SchöpfSeit 1979 wirkt Christine Schöpf (AT) maßgeblich an der Entwicklung von Ars Electronica mit. Zwischen 1987 und 2003 war sie federführend an der Konzeption und Organisation des Prix Ars Electronica beteiligt und ist seit 1996 gemeinsam mit Gerfried Stocker für die künstlerische Leitung des Ars Electronica Festival verantwortlich. Christine Schöpf studierte Germanistik und Romanistik und war anschließend als Radio- und Fernsehjournalistin tätig. Von 1981 bis 2008 leitete sie das Kultur- und Wissenschaftsressort des ORF Oberösterreich. Seit 2009 ist Christine Schöpf Honorarprofessorin der Kunstuniversität Linz.

Organization

Ars Electronica Linz GmbH & Co KG

Managing Directors

Diethard Schwarzmair, Gerfried Stocker / Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz, Austria, Tel: +4373272720, Fax: +4373272722, info@ars.electronica.art

Co-organizer CyberArts Exhibition

OK Offenes Kulturhaus im OÖ Kulturquartier, Directors: Martin Sturm, Gabriele Daghofer

Co-organizer Campus

Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung, Rector: Reinhard Kannonier

Directors Ars Electronica:

Gerfried Stocker, Christine Schöpf; Head of Festival: Martin Honzik; Head of Finance & Organization: Veronika Liebl; Technical Head: Karl Julian Schmidinger; Festival Co-Producer: Christl Baur; CREATE YOUR WORLD: Hans Christian Merten

Production Team:

Sophie à  Wengen, Lea Sophia Bernhard, Michael Burgstaller, Nani Cooper, Florina Costamoling, Melanie De Jong, Sebastian Dorfer, Petra Drexler, Leopold Eckl, Chris Eichenauer, Yasmine Elsalakawy, Stefanie Farkashazy, Stephan Feichter, Huani Felinto, Melinda File, Hannes F. Franks, Marion Friedl, Jessica Galirow, Violeta Gil Martinez, Dominik Greuter, David Grohe, Anna Grubauer, Juergen Hagler, Gisela Hagmair, Jürgen Haller, Tilman Hatje, Randolf Helmstetter, Alexander Hens, Manuela Hillmann, Bernahrd Hinterreiter, Ferenc Hirt, David Holzweber, Isabella Kartusch, Andrea Kohut, Simon Kopfberger, Paul Lukas Köstner, Veronika Sanna Krenn, Olivia Kudlich, Michael Lahner, Aaron Längert, Anton Lapov, Tobias Leibetseder, Lisa Stefanie Martin, Lisa Martl, Kristina Maurer, Claudia Moser, Fabian Mühlberger, Manuela Naveau, Nina Maeva Nitzl, Julia Nüßlein, Michaela Obermayer, Emiko Ogawa, Hideaki Ogawa, Quinty Pinxit Gregg, Gabriele Purdue, Christina Radner, Marco Rainer, Olga Remneva, Alexandra Röck, Dallas Rockvam, Michael Samhaber, Michael Sarsteiner, Sonja Schachinger, Miro Schawalder, Thomas Schlager, Daniel Schöngruber, Armin Seidl, Elizaveta Shchegolkova, Michael Sick-Leitner, Markus Sigl, Daina Silina, Sabine Sinzinger, Martina Sochor, Karla Spiluttini, Helmut Steinecker, Mauricio Ernesto Suarez Ramos, Nana Thurner, Lukas Traxler, Felix Tröbinger, Jochen Tuch, Edin Turalic, Joschi Viteka, Christoph Weidinger, Laura Welzenbach, Viktoria Wetzlmaier, Michaela Wimplinger, Astrid Winkler, Alexander Wöran, Viktoria Wöss, Carla Milena Zamora Campos

Co-curators

Ars Electronica Animation Festival: Christine Schöpf, Juergen Hagler; Big Concert Night: Markus Poschner; Campus Exhibition, Interface Cultures: Christa Sommerer, Laurent Mignonneau, Manuela Naveau, MaÅ¡a Jazbec, Fabricio Lamoncha; Campus Exhibition, Bauhaus Universität: Ursula Damm; Expanded Animation: Juergen Hagler, Alexander Wilhelm; Music Monday: Werner Jauk; Nightline: Salon 2000; Sonic Saturday: Volkmar Klien, Se-Lien Chuang, Andreas Weixler; AIxMusic: Volkmar Klien

Prix Ars Electronica 2019

Idea: Hannes Leopoldseder; Conception: Christine Schöpf, Gerfried Stocker; Coordination: Martin Honzik, Emiko Ogawa; Technical Management: Karl Julian Schmidinger; Finance & Organization: Veronika Liebl

Production Team:

Christl Baur, Florina Costamoling, Marion Friedl, Jessica Galirow, Eva Maria Grabmair, Juergen Hagler, Andrea Kohut, Hans Christian Merten, Christina Radner, Remo Rauscher, Jutta Schmiederer, Helmut Steinecker, Nana Thurner, Joschi Viteka, Carla Zamora Campos

Press

Christopher Sonnleitner, Joan Bairam, Robert Bauernhansl, Martin Hieslmair, Barbara Hinterleitner, Katia Kreuzhuber, Yazdan Zand

Marketing

Lisa Brandstötter, Wolfgang Königsmaier, Michael Sick-Leitner, Eva Tsackmaktsian, Christine Utz

Ars Electronica Linz GmbH & Co KG

Managing Directors

Diethard Schwarzmair, Gerfried Stocker

Ars Electronica Center

Katharina Aichinger, Viktoria Aistleitner, Joan Bairam, Andreas Bauer, Reinhard Bengesser, Anastasia Bragina, Sarah Brait, Manuela Bruckner, Carla Danzer, Shirin Darwish, Blanka Denkmaier, Erika Eiter, Julia Felberbauer, Katrin Fenninger, Melinda File, Andrea Fröhlich, Philipp Gartlehner, Mitra Gazvini-Zateh, Christian Gerber, Elisabeth Gerhard, Dominic Gottinger, Marlene Grinner, Nicole Grüneis, Thu Trang Eva Ha, Harald Haas, Birgit Hartinger, Barbara Heinzl, Katherine Heller, Thomas Hillinger, Katharina Hof, Florian Hofer, Sri Rahayu Hofstadler, Gerold Hofstadler, Eva Hofstädter, Fabian Hollinetz, Stefani Huemer, Thomas Jannke, David Jentgens, Herwig Kerschner, Sandra Kiendler, Viktoria Klepp, Karin Knoll, Michael Koller, Thomas Kollmann, Christoph Kremer, Sabine Leidlmair, Juliane Leitner, Anna Katharina Link, Katja Lux, Ulrike Mair, Ahoo Maher, Clemens Mock, Erika Mondria, Horst Morocutti, Claudia Moser, Silvia Mukherjee, Daniel Murina, Heinrich Niederhuber, Andrea Oberfichtner, Michaela Obermayer, Dietmar Peter, Svetlana Petrovic, Katharina Pilar, Armin Pils, Anna Renata Polewiak, Stefanie Priebsch, Ulrike Rieseneder, Petra Saubolle-Hofmann, Alina Sauter, Birgitt Schäffer, Mario Schmidhuber, Lydia Schneeberger, Thomas Schwarz, Fabian Schwarz, Elio Seidl, Manfred Seifreidsberger, Magdalena Sick-Leitner, Minoosh Sorkhkamal Zadeh-Steininger, Martin Spanka, Elisabeth Spöck, Margarethe Stöttner-Breuer, Thomas Straßhofer, Andreas Stürmer, Johannes Stürzlinger, Istvan Szabo, Bhoomesh Tak, Michael Thaler, Thomas Viehböck, Florian Voggeneder, Raffaela Vornicu, Bernhard Wahl, Manuel Walch, Florian Wanninger, Judith Wittinghofer, Ralph Maximilian Zilian

Ars Electronica Futurelab

Flavia Andessner, Florian Berger, Patrick Berger, Kerstin Blätterbinder, Arno Deutschbauer, Ivor Diosi, Samuel Jakob Eckl, Marianne Eisl, Peter Freudling, Matthew Gardiner, Roland Haring, Peter Holzkorn, Horst Hörtner, Kyoko Kunoh, Anna Kuthan, Christopher Lindinger, Elisabeth Luger, Maria Mayr, Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer, Otto Naderer, Nicolas Naveau, Ali Nikrang, Hideaki Ogawa, Maria Anna Pfeifer, Johannes Pöll, Daniel Rammer, Erwin Reitböck, Clemens Francis Scharfen, Raphael Elias Schaumburg-Lippe, Simon Schmid, Susanne Teufelauer

Ars Electronica Festival / Prix / Exhibitions

Christl Baur, Florina Costamoling, Hannes F. Franks, Marion Friedl, Jessica Galirow, Anna Grubauer, Gisela Hagmair, Martin Honzik, Isabella Kartusch, Andrea Kohut, Veronika Sanna Krenn, Veronika Christina Liebl, Kristina Maurer, Hans Christian Merten, Manuela Naveau, Julia Nüßlein, Emiko Ogawa, Quinty Pinxit-Gregg, Christina Radner, Karl Schmidinger, Karla Spituttini, Nana Thurner, Laura Welzenbach, Carla Milena Zamora Campos

Ars Electronica Management Services

Robert Bauernhansl, Patrick Buchinger, Barbara Diesenreither, Johannes Egler, Michaela Frech, Vanessa Graf, Anton Grünwald Belada, Haitham Harwash, Martin Hieslmair, Barbara Hinterleitner, Christoph Hofbauer, Julia Hofstätter, Sabine Hummelbrunner, Markus Jandl, Klaus Kaiser, Elisabeth Kapeller, Stephan Kobler, Wolfgang Königsmaier, Katia Kreuzhuber, Fadil Kujundzic, Dominic Lengauer, Peter J. Nitzschmann, Edith Noska-Neubauer, Beate Prinz, Christopher Sonnleitner, David Starzengruber, Daniela Thaller, Eva Tsackmaktsian, Michaela Wimplinger

Ars Electronica Solutions

Ina Badics, Chris Bruckmayr, Stefan Dorn, Stefanie Farkashazy, Michaela Fragner, Yvonne Hauser, Michael Kaiser, Michael Mondria, Harald Moser, Patrick Müller, My Trinh Müller-Gardiner, Robert Pibernig, Andreas Pramböck, Gerald Priewasser-Höller, Gabriele Purdue, Dominik Trichlin, Markus Wipplinger, Claus Zweythurm

Ars Electronica International

Sophie à  Wengen, Lea Sophia Bernhard, Lisa-Marie Brandstötter, Michael Burgstaller, Melanie De Jong, Manuel Dobusch, Petra Drexler, Leopold Eckl, Yasmine Elsalakawy, Stefan Feichtner, Violeta Gil Martinez, Tilman Hatje, Manuela Hillmann, Ferenc Hirt, David Holzweber, Lisa Stefanie Martin, Lisa Martl, Fabian Mühlberger, Marco Rainer, Alexandra Röck, Michael Samhaber, Armin Seidl, Michael Sick-Leitner, Daina Silina, Sabine Sinzinger, Elizaveta Shchegolkova, Mauricio Ernesto Suarez Ramos, Lukas Traxler, Christine Utz, Viktoria Wetzlmaier, Astrid Winkler, Alexander Wöran, Viktoria Wöss, Sebastian Zach, Yazdan Zand

OK CyberArts Team

Directors: Martin Sturm, Gabriele Daghofer; Public Relations & Project Management: Maria Falkinger; Exhibition Team: Genoveva Rückert, Andreas Kurz, Maria Venzl, Martina Rauschmayer; OK Night: Markus Reindl; Production Team: Jarno Bachheimer, Katharina Baldinger-Hackl, Attila Ferenczi, Alfred Fürholzer, Martin Haselsteiner, David Kraxberger, Bernhard Kitzmüller, Dominik Leitner, Franz Quirchtmayr, Felix Pöchhacker, Aron Rynda, Geari Schreilechner, Andreas Steindl, André Tschinder, Hans-Jörg Weidinger, Simon Wilhelm, Gerhard Wörnhörer; >Team: Verena Atteneder, Jocelyn Antensteiner, Renate Berger, Michael Dalpiaz, Hansi Ecker, Josef Ecker, Walter Eckerstorfer, Max Fabian, Petra Fohringer, Werner Friesenecker, Michaela Fröhlich, Michael Gritzer, Josef Gruber, Stephan Hadwiger, Dominik Harrer, Sabine Haunschmid, Evi Heininger, Robert Herbst, Susi Heuschober, Maximilian Höglinger, Fritz Holzinger, Karin Huemer, Rainer Jessl, Sabrina Kamenar, Simon Lachner, Katharina Lackner, Barbara Mair, Judith Maule, Franz Minichberger, Walter Mühlböck, Wolfgang Nagl, Andrea Nakicevic, Christian Öhlinger, Kadir Özdemir, Maria Pachinger, Josef Pfarrhofer, Franz Pfifferling, Wilhelm Pichler, Angelika Pöschl, Gerda Sailer, Markus Schiller, Marlies Stöger

Kunstuniversität Linz — Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung

Rector: Reinhard Kannonier; Vice-Rectors: Frank Louis, Sabine Pollak, Christine Windsteiger; Team: Andre Zogholy