Nica

Der Prix Ars Electronica ist der traditionsreichste Medienkunstwettbewerb der Welt. Den Preisträger*innen winken die begehrten Goldenen Nicas, bis zu 10.000 Euro je Kategorie und der Auftritt beim renommierten Ars Electronica Festival in Linz. Zusätzlich sind mit dem vom österreichischen Außenministerium initiierten und 10.000 Euro dotierten Ars Electronica Award for Digital Humanity und dem Bildungspreis Klasse! Lernen. in Zusammenarbeit mit OeAD und BMBWF zwei weitere Preise ausgeschrieben.

Der nächste Open Call startet im Jänner 2023.

Wir gratulieren den Preisträger*innen des Prix Ars Electronica 2022!

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Best of Prix Ars Electronica 2021

Book

CyberArts 2022

Dokumentation des Prix Ars Electronica 2022. Der reich bebilderte Katalog mit Texten der prämierten Künstler*innen sowie Statements der Jurys, die die Preisträger*innen ausgewählt haben, präsentiert die mit dem Prix Ars Electronica 2022 ausgezeichneten Arbeiten.

Blättern Kaufen

Die Goldenen Nicas seit 1987

Prix & Collaborations

Timetable

13. Jänner 2022 Einreichung zum Prix Ars Electronica 2022 startet
14. März 2022 Verlängerter Einreichschluss
28. April – 1. Mai 2022 Jury Meeting
20. Juni 2022 Bekanntgabe der Preisträger*innen
7. – 11. September 2022 Ars Electronica Festival

Ars Electronica Blog

A black blanket
Die Schwarze Decke: Kunst und Depression

Mit dem Projekt "Die schwarze Decke" verarbeitet die Linzer Künstlerin Mary Mayrhofer ihre Depression künstlerisch und erhielt dafür die Goldene Nica in der Kategorie "u19 - create your world".