Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Eintauchen in die hybride Realität

"Und Action!" Das Team des Ars Electronica Futurelab gewährt einen Blick hinter die Kulissen des neuen Videoproduktionssystems Deep Virtual.

| | |

In unserem neuen Video gewährt das Team des Ars Electronica Futurelab Einblicke in sein neues Videoproduktionssystem Deep Virtual. Hier wird jede noch so kleine Bewegung einer Filmkamera präzise verfolgt, um reale und virtuelle Welt zu verschmelzen: Deep Virtual ermöglicht es den Protagonist*innen auf der virtuellen Bühne des Deep Space 8K, in Echtzeit mit ihrer immersiven Kulisse zu interagieren statt erst in der Nachbearbeitung.

Auf diese Weise ermöglicht Deep Virtual die Live-Übertragung hybrider Realitäten, die dem Publikum der zweidimensionalen Videos einen völlig neuen Eindruck von räumlicher Tiefe vermitteln. Das komplexe System wurde entwickelt, um Zuschauer*innen aus der Ferne in die virtuellen Welten der Ars Electronica eintauchen zu lassen, und das ganz ohne 3D-Brille. Sowohl vor Ort als auch über Online-Streaming oder Telepräsenzroboter kann das Publikum gleichermaßen teilnehmen.

Deep Virtual wurde im Zuge der Produktion von acht Episoden der Anniversary Series zum 25-jährigen Jubiläum des Futurelab entwickelt, getestet und perfektioniert. Unser neues Video zeigt in sechs Lektionen, wie wir dabei interaktive Elemente, künstliche Intelligenz, Protagonist*innen, Beleuchtung und mehr im Deep Space 8K des Ars Electronica Center einsetzen. Sie möchten mehr wissen? Erfahren Sie alles über Deep Virtual in unserem ersten Video!