AI Lab Journeys

Abandoned IBM Country Club, Endicott NY

Tega Brain, Sam Lavigne, Hannah Jayanti (US)

Donnerstag, 10. September 2020, 07:40 - 08:00
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ / UTC+1) angegeben.
EN

Die Künstler Tega Brain und Sam Lavigne diskutieren mit der Filmemacherin Hannah Jayanti über Daten, KI und die toxischen Hinterlassenschaften von IBM, während sie den verlassenen IBM Country Club in Endicott, New York, erkunden. IBM begann seine Tätigkeit in Endicott im Jahr 1911 und eröffnete seinen Country Club in den 1930er Jahren inmitten der expandierenden Herstellung von Lochkarten- und Buchhaltungsmaschinen: Datentechnologien, die später von Hitlers Drittem Reich genutzt werden sollten. Der Country-Club ist ein Vorläufer des modernen „Tech-Campus“ mit Swimmingpools, Tennisplätzen und luxuriösen Freizeiteinrichtungen für die MitarbeiterInnen und ihre Familien. Das Unternehmen schloss seinen Betrieb in Endicott vor Jahrzehnten, hinterließ jedoch giftige Chemiekalien im Grundwasser der Stadt. Inmitten einer von Menschen verlassenen Landschaft, die jedoch vor Fröschen, Moosen und Vögeln nur so strotzt, spürt diese Reise dunklen Geschichten und materiellen Realitäten nach, die die heutige Nutzung der künstlichen Intelligenz und von Daten begleiten.

Für weitere Einzelheiten auf dieser Website lesen Sie In the Shadow of Big Blue, von Ellyn Gaydos, veröffentlicht im Logic Magazine. Online-Zugang: https://logicmag.io/nature/in-the-shadow-of-big-blue/

Mi, 09.09.2020, 15:10 – 15:30 Ars Electronica Voyages Channel
Do, 10.09.2020, 07:40 – 08:00 Ars Electronica Gardens Channel
Fr, 11.09.2020, 11:15 – 11:35 Ars Electronica Selection Channel

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Projekt Credits

These video commissions are co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union in the framework of the European ARTificial Intelligence Lab.

Biografie

Tega Brain and Sam Lavigne’s work examine the shifts in behaviors, desires, language and economics catalyzed by computational systems and the internet. In their collaborations they have simulated international organizations, run a real dating service in NYC, and shared the entire Enron email archive with online audiences. Recently works include The New York Apartment commissioned by the Whitney Museum of Art, Get Well Soon commissioned by Chronus Art Center and The Good Life commissioned by Rhizome and Smell Dating. Their work has been widely discussed in the media, in outlets such as Marie Claire, The Ellen Show, Art in America, The World Almanac, Slovenian Public Radio and India Today, and they have given collaborative talks at the Sonar Festival and the New Museum. In 2015, the UN filed a complaint with the US Department of State about their work.

European ARTificial Intelligence Lab