Kepler's Garden

Bias, for bass clarinet and Interactive Music System

Artemi-Maria Gioti (GR), Szilárd Benes (HU)

Freitag, 11. September 2020, 15:30 - 15:45
Samstag, 12. September 2020, 12:15 - 12:30
Samstag, 12. September 2020, 16:45 - 17:00
Sonntag, 13. September 2020, 11:45 - 12:00
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ / UTC+1) angegeben.
Seebühne

Ein neuronales Netzwerk, das darauf trainiert ist, meine eigenen ästhetischen Urteile zu simulieren, ist verantwortlich für die Entscheidungen des Computers während seiner Interaktion mit der Musikerin bzw. dem Musiker: d.h. ob es die gespielten Klänge „spiegelt“, neues Klangmaterial vorschlägt oder einfach nur schweigt. Der Titel Bias bezieht sich nicht nur auf die subjektive Natur ästhetischer Urteile, sondern auch auf maschinelle Lernalgorithmen, die willkürliche oder fehlerhafte Annahmen über Daten treffen. Die Zweideutigkeit im Titel ist ein Kommentar zur Unerreichbarkeit von Objektivität, sowohl bei menschlichem Urteilsvermögen als auch bei datengesteuerten Modellen.

Auf einer zweiten Ebene erforscht Bias die Beziehung zwischen menschlichem und maschinellem Handeln, indem die Grenzen zwischen ihnen verwischt und menschliche und rechnergestützte Entscheidungsfindung vermischt werden. Indem ich ein neuronales Netz darauf trainiert habe, meine ästhetischen Vorlieben vorherzusagen, wollte ich eine neue hybride Handlungsfähigkeit schaffen, die auf meiner eigenen Ästhetik basiert, aber von ihr abweicht. Die Entscheidungen, die der Computer während seiner Interaktion mit MusikerInnen trifft, können nicht vollständig auf meine eigenen Vorlieben zurückgeführt werden, da diese durch die Voreingenommenheit der KI „verzerrt“ sind. Das Ergebnis ist eine hybride Mensch-Maschine-Handlung, die die Performance auf dynamische und manchmal unvorhersehbare Weise gestaltet.

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Biografie

Artemi-Maria Gioti is a composer and artistic researcher working in the fields of artificial intelligence, musical robotics, collaborative and participatory sound art. Her compositions include works for solo instruments, ensemble, live and interactive electronics and have been performed in Greece, Austria, Portugal, Germany, Denmark, Canada, The Netherlands and the USA. She studied Composition at the University of Macedonia (Greece), Electroacoustic Composition at the University of Music and performing Arts of Vienna, and Composition – Computer Music at the Institute for Electronic Music and Acoustics (IEM) of the University of Music and Performing Arts of Graz. She is currently pursuing her doctoral degree at the same university in the field of Music and AI. She is a member of the electronic duo intra-sonic (Visda Goudarzi and Artemi-Maria Gioti) and the artist/curator collective meta. (https://www.metaksi.com/)

http://www.artemigioti.com/ 

AIxMusic
Europäische Kommission