Kepler's Garden

Gnawa Machine

Camel Zekri (FR), Marc Chemillier (FR)

Samstag, 12. September 2020, 12:45 - 13:00
Sonntag, 13. September 2020, 11:00 - 11:15
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
Kepler's Garden am Campus der JKU, Seebühne

Das Duo formierte sich in Athen für das ImproTech 2019 Festival, das sich der Improvisation mit intelligenten digitalen Systemen widmet. Die Herausforderung von Gnawa Machine besteht darin, den Computer in einen bestimmten kulturellen Kontext zu integrieren, nämlich in den der Gnawa-Bruderschaft in Nordafrika, der Camel Zekri angehört. Sein modales Gitarrenspiel wird am Keyboard von Marc Chemillier begleitet, unterstützt vom Djazz-System, das automatisch lernt, indem es sein Gedächtnis erweitert und dank eines Score-Folge-Algorithmus dem Tempo folgt. Die Gitarre wird dann in einen mit Bewegungssensoren ausgestatteten Controller umgewandelt. Dieser steuert ein zweites System, Le Cercle, das mit dem ersten System in Dialog tritt. Die beiden Maschinen hören sich gegenseitig zu und improvisieren über das, was die andere spielt. Djazz nimmt mit einem Langzeitgedächtnis auf, während Le Cercle kleine Fragmente während des Spiels einfängt.

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Project Credits / Acknowledgements

ImproTech Festival, IRCAM & CAMS-EHESS (Djazz software, http://digitaljazz.fr), LISILOG (Le Cercle software)

 

Biography

Camel Zekri

Director of Les Arts Improvisés in Normandy (France), Camel Zekri has been developing creative spaces for traditional musicians and musicians playing with augmented digital sensor devices around Le festival de l’eau. His repertory consists of traditional and contemporary music and improvisations. He has played with, among others, Diwan de Biskra, Christophe Lebreton, Fred Frith, Evan Parker, Jacques di Donato, Benat Achiary, Jon Hassel.

Marc Chemillier

Marc Chemillier is a musician and researcher, and the Director of Studies at the EHESS in Paris (School for Advanced Studies in Social Sciences). He has been conducting ethnomusicological fieldwork in the Central African Republic and Madagascar. In collaboration with IRCAM, and together with Bernard Lubat, he is developing a family of improvisation softwares and using them in various artistic projects related to free improvisation in traditional Malagasy, jazz and electronic music.

AIxMusic
Europäische Kommission