BR41N.IO Hackathon – The Brain-Computer Interface Designers Hackathon

Der BR41N.IO-Hackathon bringt Programmierer, Ingenieure, Designer, Künstler und/oder Enthusiasten zusammen, die in einem interdisziplinären Team intensiv zusammenarbeiten. Jedes Team muss ein einzigartiges, spielerisches und tragbares Kopfstück entwerfen und bauen, das nützliche EEG-Signale in Echtzeit messen kann und jede Art von Interaktion ermöglicht. Die Hacking-Projekte verwenden EEG-Elektroden und -Verstärker und fordern die Programmierer heraus, eine Schnittstelle zu programmieren, die es ihnen ermöglicht, Geräte, Roboter oder Anwendungen zu steuern, Nachrichten in sozialen Medien zu posten, Gemälde anzufertigen oder eine Unzahl anderer Anwendungen nur mit ihren Gedanken in Kraft zu setzen. BR41N.IO fordert auch kreative Köpfe dazu heraus, ein BCI-Headset mit 3D-Druckern, handgefertigten Materialien und Nähmaschinen zu entwerfen.

BR41N.IO Hackathon – The Brain-Computer Interface Designers Hackathon

Ein BCI stellt eine direkte Verbindung zwischen dem Gehirn und einem externen Gerät her. Vor zwanzig Jahren konnten BCIs nur buchstabieren oder Computer-Cursor bewegen. Heute werden sie in vielen verschiedenen Bereichen der Neurowissenschaften eingesetzt, z.B. in der motorischen Rehabilitation von Schlaganfallpatienten, zur Einschätzung und Kommunikation mit komatösen Patienten, zur Steuerung von Geräten für Menschen mit Behinderung, im kognitiven Training und Neuromarketing. Durch maschinelles Lernen, Trockenelektroden, drahtlose Elektrodenkappen und andere Technologien werden BCIs für eine wachsende Zahl von Anwendern immer leistungsfähiger und praktischer.
Die *BR41N.IO Brain-Computer Interface Designers Hackathon Series* wurde ins Leben gerufen, um diese aktuellen und zukünftigen Entwicklungen sowie die unbegrenzten Möglichkeiten von BCIs in kreativen und wissenschaftlichen Bereichen aufzuzeigen und bringt dabei ProgrammiererInnen, Ingenieure, DesignerInnen und KünstlerInnen zusammen. Jedes Team muss ein tragbares BCI-Kopfstück entwerfen und bauen, das die Gehirnaktivität in Echtzeit messen kann und jede Art von Interaktion ermöglicht. Die Hacking-Projekte verwenden EEG-Elektroden sowie Verstärker und fordern die Programmierer heraus, eine Schnittstelle zu programmieren, die es ihnen ermöglicht, Geräte, Roboter oder Anwendungen zu steuern, Nachrichten in sozialen Medien zu posten, Bilder zu malen oder unzählige andere Anwendungen nur mit ihren Gedanken in Kraft zu setzen. BR41N.IO fordert auch kreative Köpfe dazu heraus, ein BCI-Headset mit 3D-Druckern, handgefertigten Materialien und Nähmaschinen zu entwerfen.
BR41N.IO zielt darauf ab das Bewusstsein für künstliche Intelligenz, Biowissenschaften, Kunst und Technologie zu fördern und wirft die Frage auf, wie diese zu innovativen und außergewöhnlichen BCI-Systemen verschmelzen können.

Livestream

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Projekt Credits

BR41N.IO is organized by g.tec neurotechnology GmbH
BR41N.IO is sponsored by IEEE Brain Initiative

Biografie

Die g.tec neurotechnology GmbH (AT) entwickelt und produziert Brain-Computer Interfaces (BCIs), die in der neurowissenschaftlichen Forschung eingesetzt werden und selbst Menschen mit motorischen Behinderungen die Möglichkeit geben, zu kommunizieren oder Geräte zu steuern, durch Gedanken zu spielen oder zu schreiben und ihre Bewegungsfähigkeit wieder zu erlangen.

BR41N.IO