AI Lab Journeys

Hearing/Recording/Wandering

slow immediate: Gershon Dublon (US), Xin Liu (CN/US)

Samstag, 12. September 2020, 16:00 - 16:20
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
EN

Unsere Arbeit war immer eine Suche nach planetarischen Verbindungen. Die Quarantäne verlagerte die Dynamik der Suche. Unser Projekt mit AILAB, The Wandering Mind, ist ein Klangerlebnis, das die Träume eines schlafenden Publikums lenkt und dessen Quellenmaterial aus planetarischer Abtastung stammt, das von einem KI-System organisiert wird. Während der Ausgangsbeschränkungen suchten wir von zu Hause aus im Internet nach Feldaufnahmen, stellten Radios ein und kletterten auf unser Dach in Brooklyn, um Antennen auf vorbeiziehende Satelliten auszurichten. Unsere Isolation kristallisierte für uns heraus, wie viel tiefer unsere Suche gehen kann, wie lebendig und verbindend Träume sein können.

Sa, 12.09.2020, 16:00 – 16:20 Ars Electronica Voyages Channel
So, 13.09.2020, 12:40 – 12:59 Ars Electronica Selection Channel

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Projekt Credits

These video commissions are co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union in the framework of the European ARTificial Intelligence Lab.

Biografie

slow immediate is the creative studio of artists and electrical/mechanical engineers Gershon Dublon and Xin Liu. To them, immediacy to the self and environment is pivotally important to being human on this shared planet. slow immediate is a member of the New Museum’s NEW INC and ONX Studio, and recipient of the European ARTificial Intelligence Lab residency. Their recent VR film, Living Distance, explores an individual’s place in the cosmos, and is a 2020 official selection of Sundance.

European ARTificial Intelligence Lab
European Union