Theme Exhibition

Made to Measure

Group Laokoon (DE): Cosima Terrasse (FR), Moritz Riesewieck (DE), Hans Block (DE)

| | |

Für ein künstlerisches Datenexperiment erschafft die Gruppe Laokoon den Doppelgänger einer ihr unbekannten Person alleine anhand ihrer persönlichen Google-Daten. Fünf Jahre des Lebens dieses Menschen wurden detailliert rekonstruiert und verfilmt. Wenige Monate später kam es zur Begegnung zwischen dem Original und seinem datafizierten Double. Das spektakuläre und einzigartige Experiment wird auf einer interaktiven Storytelling Website greifbar, die auf nie dagewesene Weise für die Besucher*innen erfahrbar macht, wie weitreichend die Einblicke in unser Seelenleben und unsere intimsten Geheimnisse sind, die wir Google, Facebook & Co. jeden Tag gewähren. Mithilfe einer neuartigen und komplexen digitalen Erzählform beleuchtet das crossmediale Projekt MADE TO MEASURE, das neben der Website auch eine TV-Dokumentation beinhaltet, wie Tech-Unternehmen die gesammelten Daten von Milliarden von Menschen nutzen, um aus ihren Schwächen, Unsicherheiten, Krankheiten und Suchtpotenzialen Profit zu schlagen.

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an vimeo.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Group Laokoon (DE): Laokoon develops essays, documentaries, theater productions, lectures and radio plays. The group’s works deal with the question of how the idea of man and society changes in the digital age. Cosima Terrasse develops participatory performance projects and teaches at the University of Applied Arts in Vienna. The documentary ‚The Cleaners‘ by Hans Block and Moritz Riesewieck, about the shadow industry of digital censorship, received among others the Prix Europa and the Grimme Audience Award.

Credits

Direction: Cosima Terrasse, Moritz Riesewieck, Hans Block
Development: Gruppe Laokoon, Kulturstiftung des Bundes
In coproduction with: WDR, SRG SSR, OSZE RfOM, Docmine and rbb
In cooperation with: PACT Zollverein
With support from: Kulturhaus Brotfabrik, vorAnker, Universität für Angewandte Kunst Wien, Starts in Motion.
With kind support of the German embassy

This project is presented in the framework of the European ARTificial Intelligence Lab, which is co-funded by the Creative Europe programme of the European Union and the Austrian Federal Ministry for Arts, Culture, Civil Service and Sport.