Minsky

Die Wirtschaft als dynamisches Model verstehen und dabei Wirtschaftskrisen vorhersehen? Für wen sich das zu gut anhört, der sollte sich einmal dieses Projekt von Professor Steve Keen ansehen, der gerade an genau dem arbeitet und seine Modelle darüber hinaus der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt...

| | |

von Steve Keen

Minsky ist systemdynamisches Computerprogramm, das heißt ein Programm das es ermöglicht komplexe dynamische System visuell zu konstruieren und es dabei erlaubt sie gleichzeitig mathematisch zu simulieren. Grundsätzlich gibt es schon viele Programme die es sowohl Ingenieuren als auch Sozialwissenschaftlern ermöglichen Modelle für alles, angefangen bei Vehikeln und Raketen bis hin zu dynamischen sozialen Interaktionen in einem Gefängnis, anzufertigen.

Eiin Bild der Minsky Computerdarstellung

Diese Werkzeuge sind also schon sehr bekannt und werden auch in den Bereichen des Ingenieurswesen und des Managements auf alltäglicher Basis eingesetzt. Überaschenaderweise sind diese Programme jedoch in der Wirtschaft fast überhaupt nicht präsent, obwohl die Ökonomie ganz klar ein komplexes, dynamisches System ist. Nach Meinung von Steve Keen, dem Erfinder von Minsky, benutzen Ökonomen diese Werkzeuge nicht weil sie etwas Besseres hätten, sondern weil sie noch einem veralteten Bild der Wirtschaft nachhängen. Daher wird auch im ökonomischen Denken die Wirtschaft als Gleichgewicht beschrieben und kann nicht als dynamischer Prozess verstanden werden. Das ist auch der Grund warum Programme die es ermöglichen würden die Wirtschaft als dynamisches System zu beschreiben nie den Durchbruch geschafft haben.

Darüber hinaus modellieren Ökonomen die Wirtschaft auch als ob Banken, Schulden und Geld nicht existieren würde.

Nimmt man diese beiden Realitäten der gegenwärtigen Ökonomie zusammen, hat man es laut Steve Keen mit einer Travestie zu tun: Die Wirtschaft sollte eigentlich dynamisch verstanden werden und wir müssen anerkennen – besonders nach der Wirtschaftskrise – dass Banken, Schulden und Geld einen fundamentalen Einfluss auf die Wirtschaft haben.

Minsky nimmt sich dieser beiden Themen an, indem es nicht nur ein einfach zu bedienendes und frei zugängliches (Open Source) dynamisches Modellierungswerkzeug ist, das jeder benutzen kann um Modelle zu erstellen, sondern es ist auch in der Lage abweichende Dynamiken des Finanzsektors zu simulieren.

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung