Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Inside Festival 09

Die neunte Folge von "Inside Festival" dreht sich um das Thema "Nachhaltigkeit und Ökologie. Christl Baur und Laura Welzenbach stellen darin drei Projekte aus unseren Festivalgärten vor und geben uns einen Einblick in eine Youth Perspective von "Create your World".

| | |

Christl Baur (Head of Ars Electronica Festival) und Laura Welzenbach (Head of Ars Electronica Export) widmen sich in der neunten Folge von “Inside Festival” dem Thema “Nachhaltigkeit und Ökologie”. Sie stellen drei Projekte aus unseren Festivalgärten vor und geben uns einen Einblick in eine Youth Perspective von „Create your World“.

Esch-sur-Alzette, das grenzüberschreitende Gebiet im Süden Luxemburgs, befindet sich im Wandel: Ein ehemaliges Stahlindustriegebiet wird sich in ein Zentrum für zukunftsorientiertes Wissen und innovative Kreativität verwandeln. Esch2022 – Kulturhauptstadt Europas lud Ars Electronica Export ein, mit einer kuratierten Ausstellung in der Möllerei Teil dieses Wandels zu werden. Die Ausstellung lädt die Besucher*innen ein, Kunst als Werkzeug für uns Menschen zu erkunden, um die Zukunft zu verstehen und sich vorzustellen zu können.

Der Garten Araucanía mit dem Titel “Polygonal Forest”, der von der Fundación Mar Adentro aus Chile organisiert wird, nimmt uns mit auf vier Pfade der sinnlichen Kontemplation. Sie führen uns durch die verschiedenen visuellen und symbolischen Schichten, aus denen sich dieser praktisch analoge Wald zusammensetzt. Eine Einladung zum Nachdenken über unsere Rolle als Menschen beim Betreten dieser uralten Naturräume.

Unser Garten in Quebec, organisiert von Hexagram, stellt zwei der Projekte vor, die während des Festivals gezeigt werden. “Bois eau métal” ist eine Dokumentation der ersten Kunstinstallation des kanadischen Forschungslehrstuhls MÉDIANE, die im Juli 2021 im Jardin botanique Montréal im Freien präsentiert wurde. Die Installation experimentiert künstlerisch mit den ökophysiologischen Daten von drei Baumarten, die im Rahmen des Forschungsprogramms SmartForests gesammelt wurden. “Reclaiming the Planet” wird eine Publikation, in Form einer Reihe von Videodiskussionen und eine Installation von Datenvisualisierungen und Architekturmodellen sein.

Als kreatives Projekt für das Schuljahr 2019/2020 wählten die Schüler*innen der Klasse 1B des BRG/ORG Antonkriegergasse die Produktion eines Animationsfilms. Ein Film von Yaara, Valentina, Milan, Finn, Ali Kaan, Raffaela und Pascal zum Thema “Wir retten die Welt”, in dem ein lang ersehnter Schulausflug zum Mars durch einen Alien-Angriff unterbrochen wird. Die Schüler waren von dem Medium Film fasziniert und machten innerhalb weniger Tage große Fortschritte.