Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Inside Festival 13

In der dreizehnten und letzten Ausgabe von “Inside Festival” werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Festivalvorbereitungen.

| | |

Wir führen Sie durch die Stadt Linz, stellen Ihnen die Partner und Programme vor, die Sie vor Ort erleben oder online verfolgen können, und demonstrieren Ihnen ein spezielles Device, mit dem wir unserem internationalen Publikum die Programme vor Ort live und mit direkter Interaktion zeigen können.

Das diesjährige Festival will das Neue nicht bloß promoten, sondern prototypisch proben: Die Frage, wofür und wie wir neue Technologien einsetzen wollen, wird in Form eines dualen Events beantwortet, der auf den Erfahrungen des Jahres 2020 aufbaut und vor Ort sowie online seine eigene Ausprägung findet. Die Frage, wie Lernen im 21. Jahrhundert aussehen sollte, steht im Mittelpunkt einer Festival University, die 100 junge Menschen aus mehr als 40 Länder nach Linz holt. Die Frage, wie wir ökonomische Wertschöpfung mit ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit verknüpfen und lokal verankern können, im Zentrum eines neuen „Regional STARTS Centers” in Linz und Oberösterreich. Das Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft – es ist nicht nur ein Forum, sondern ein Feldversuch in Sachen „New Digital Deal”.

In Linz bündelt sich diese künstlerisch-wissenschaftliche Erforschung unserer Zukunft – zum einen auf der Festivalmeile in der Innenstadt, die vom OK im OÖ Kulturquartier über die Linzer Kunstuniversität Linz am Hauptplatz bis zum Ars Electronica Center am Nordufer der Donau reicht und zum anderen in „Kepler’s Gardens” auf dem Campus der Johannes Kepler Universität.