JKU LIT @ Ars Electronica

Robots Talking To Me

LIT Robopsychology Lab, Johannes Kepler University (AT)

Wie sollen Roboter mit Menschen kommunizieren? Wie kann mir ein Industrieroboter als Teamkollege signalisieren, was er als nächstes vorhat? Unter welchen Bedingungen vertraue ich der synthetischen Stimme einer künstlichen Intelligenz? Müssen wir überhaupt auf Zeichen und Worte von Robotern hören oder sollen wir immer selbst das Sagen haben?

Unter dem Titel Robots Talking to Me präsentiert das LIT Robopsychology Lab der JKU Linz mehrere forschungsbasierte Installationen, die psychologische Fragen zukünftiger Mensch-Maschine-Beziehungen erlebbar machen und das Publikum zum Mitmachen einladen.

Robots Talking To Me

Serum 13 VR
Mittels Virtual-Reality-Headset finden Sie sich in einem virtuellen Biotech-Labor wieder. Unter Zeitdruck müssen Sie Rätsel lösen, um ein rettendes Serum für die bedrohten Tiere und Pflanzen der mystischen Dschungelwelt herzustellen. Eine Künstliche Intelligenz (KI) steht mit Tipps und Empfehlungen zur Seite. Doch eine zentrale Frage bleibt: Wann der KI vertrauen, wann lieber selbst entscheiden?
Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an der VR-Studie vorab an: doodle.com/poll/2t2k3643m3hpff8p

CoBot Studio VR
Hier dreht sich alles um Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Mensch und Roboter. Mithilfe eines Virtual-Reality-Headsets beamen wir Spieler*innen in virtuelle Produktionshallen. Im Zusammenspiel mit Industrierobotern müssen Gummienten gefärbt, verpackt und in Zaum gehalten werden.
Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an der VR-Studie vorab an: doodle.com/poll/v2awh83ku96usw54

Die mobile Roboterplattform Chimera, der man in „CoBot Studio VR“ virtuell begegnet, ist beim Ars Electronica Festival sogar real vor Ort und begrüßt Sie gemeinsam mit einigen anderen Robotern bei der blauen Rutsche im LIT Open Innovation Center.

Vote Panel – The Future We Want

Mit den Vote Panels rufen wir dazu auf, über große technologische und oft auch ethische Zukunftsfragen zum Einsatz von Robotik und Künstlicher Intelligenz in unserer Gesellschaft abzustimmen. Auch Sie können Ihre Meinung abgeben! Scannen Sie dazu den QR-Code auf einem unserer drei Panels mit Ihrem Smartphone und stimmen Sie in der Voting App für „Pro“ oder „Contra“.
Im Rahmen des Ars Electronica Festivals widmet sich eines unserer Vote Panels der Abstimmung über technologische Körpererweiterungen zum Ausbau menschlicher Fähigkeiten. Sollen uns Exoskelette künftig Superkräfte verleihen? Um zu dieser Frage auch eigene Erfahrungen machen zu können, stellen wir an unserer „Garderobe“ verschiedene Exoskelette zum Ausprobieren bereit.

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Projekt Credits

LIT Robopsychology Lab
Leitung: Martina Mara
Projektleitung “Robots Talking To Me”: Kathrin Meyer
Team: Franz Berger, Christine Busch, Ben Deetjen, Judith Luckeneder, Laura Moradbakhti, Simon Schreibelmayr, Sandra Siedl, Peter Suchentrunk
supported by Land Oberösterreich
Project partners:
Serum 13

Polycular OG (Robert Praxmarer, Thomas Layer-Wagner, Michael Heiml, Michael Kager, Tobias Hoffmann, Julian Watzinger, Abdullah Al-Karam)
CoBot Studio
Ars Electronica Futurelab (Roland Haring, Clemens Scharfen, Susanne Teufelauer, Julian Zauner),
Polycular OG (Robert Praxmarer, Thomas Layer-Wagner, Michael Heiml, Michael Kager, Tobias Hoffmann, Julian Watzinger, Abdullah Al-Karam),
Joanneum Robotics (Bernhard Reiterer, Matthias Weyrer, Benjamin Breiling, Lukas Kaiser, Matteo Lucchi, Horst Pichler),
Austrian Research Institute for Artificial Intelligence OFAI (Brigitte Krenn, Stephanie Gross),
Blue Danube Robotics GmbH (Michael Zillich),
Center for HCI, University of Salzburg (Thomas Meneweger, Verena Fuchsberger)
Chimera
Joanneum Robotics (Bernhard Reiterer, Matthias Weyrer, Benjamin Breiling, Lukas Kaiser, Matteo Lucchi, Horst Pichler)
Vote Panel – The Future We Want
Florian Reiche/Otelo eGen
Exoskeletons provided by: awb Schraubtechnik- und Industriebedarf GmbH
Special thanks to (for Robots Talking to Me): Gudrun Egger, Christopher Lindinger

Biografie

LIT Robopsychology Lab
Das seit 2018 bestehende LIT Robopsychology Lab kombiniert Methoden und Erkenntnisse der Psychologie mit aktuellen Fragen der Künstlichen Intelligenz und Robotik. Unter der Leitung von Prof. Martina Mara wird hier erforscht, wie Menschen intelligente Maschinen erleben, wie sie sich ihnen gegenüber verhalten und wie Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzer*innengruppen gut in der Technologieentwicklung berücksichtigt werden können.

Johannes Kepler Universtät