Lange Nacht der Bühnen im Ars Electronica Center

Lange Nacht der Bühnen im Ars Electronica Center
SA 2.6.2012 / 18:00-24:00

(Linz, 1.6.2012) Vorhang auf für Theater, Tanz und Märchen! Das Ars Electronica Center öffnet auch heuer wieder seine Türen für die „Lange Nacht der Bühnen“. Aufregende Geschichten und musikalische Darbietungen stehen dabei ebenso auf dem Programm wie beeindruckende Tanzaufführungen oder bildgewaltige Universen im Deep Space. Und wer ihren oder seinen Teil zur diesjährigen voestalpine Klangwolke beisteuern möchte, kann in der Klangwolken-Werkstatt noch Leuchtbuchstaben entwerfen oder im nagelneuen SoundLab eigene Tracks aufnehmen.

Die „Lange Nacht der Bühnen“ im Ars Electronica Center:

Klangwolken-Werkstatt / 18:00 – 23:30

Ars Electronica lädt alle ein, die voestalpine Klangwolke 2012 mitzugestalten. BesucherInnen können Leuchtbuchstaben basteln und nach den eigenen Vorstellungen gestalten oder im neuen SoundLab kurze Musikstücke aufnehmen. Die so entstandenen Buchstaben oder Soundminiaturen werden dann am Abend des 1. September Teil der Inszenierung der voestalpine Klangwolke 2012.

Ritter, Helden, Abenteuer / Claudia Edermayer / 18:00, 19:00

Beim Turnier zu Linz warten die besten Ritter darauf, gegeneinander anzutreten. Nur einer fehlt – Ritter Etoile. Denn er will eine verzauberte Prinzessin erlösen und muss deshalb eine gefährliche Probe bestehen …

Papyrate’s Island / 18:30, 19:30

Auf einer gezeichneten 3-D Pirateninsel ist Gefahr im Verzug: Ein Bösewicht möchte das Südsee-Eiland zerstörten und kann nur mit vereinten Kräften von seiner Tat abgehalten werden.

Gottlieb! Es brennt! / Gerti Tröbinger, Ruth Humer / 18:30, 19:30

„Gottlieb! Es brennt!” ist ein theatrales Streichquartett für Puppen und Menschen, frei nach Max Frischs Biedermann und die Brandstifter.

Picknick mit Othello / Gerti Tröbinger / 20:00 – 23:30

Frau Bleimschein ist wieder unterwegs. Picknick-Korb und Kopf vollgepackt mit alten Geschichten mischt sie sich im Foyer des Ars Electronica Center unter die BesucherInnen …

Bon vieux temps / Company ProArt / 20:00, 22:00

Bon vieux temps erzählt von Sehnsucht, unerfüllten Träumen und Menschen aus gehobenen sozialen Schichten. Ein Tanzstück für vier Tänzerinnen.

Die Ewigkeit dauert lange / Gabriele Deutsch, David Wagner / 20:00 / 21:00

Wie buchstabiert man das Wort „Ehe“? E wie ewig, H wie heilig, E wie entbehrlich? Das ABC der Ehe will gelernt sein!

Best of Deep Space / 20:30, 22:30

BesucherInnen erleben eine neue Dimension des Reisens durch Raum und Zeit, tauchen ein in bildgewaltige Universen in 3D-Stereo und erleben die Faszination großformatiger, hochauflösender Bilder.

Was ihr wollt / Theater im Hof Enns / 20:30, 21:30

Das Theater im Hof Enns zeigt Ausschnitte aus seiner diesjährigen Sommerproduktion „Was ihr wollt” von William Shakespeare.

Absorption / Maggy Schlesinger, Hygin Delimat / 21:00, 23:00

Absorption ist ein interessanter Mix aus Performancekunst, Tanz, interaktiver elektronischer Musik und Visuals und eine collagenartige Auseinandersetzung mit dem Begriff „Absorption” auf unterschiedlichen Ebenen der Wahrnehmung.

Beethovens Kreutzer Sonata Part 1 / Company ProART / 21:30

Ein Tanzdialog für eine Tänzerin und zwei Musikinstrumente – Klavier und Geige.

Schweinerei / Birgit Zamulo / 22:00

Birgit Zamulo liest aus dem Roman Schweinerei von Marie Darrieussecq. Eine Frau mutiert zum Schwein mit Hängebauch, Zitzen und Borsten. Die Männerwelt liebt sie nun mehr denn je und Schritt für Schritt werden nicht nur ihre Liebhaber gewalttätiger.

Die Liebe und die Mädchen / Julia Ribbeck, Christiane Schulz, David Wagner / 23:00

Sinnlich humorvolle Lieder über die Liebe, die Nahrung für Hirn und Herz liefern.

pdf Pressetext „Lange Nacht der Bühnen im Ars Electronica Center“

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/4434698267/

Papyrate’s Island / rubra / Printversion / Album