Don Giovanni Live-Übertragung im Deep Space

Don Giovanni Live-Übertragung im Deep Space
SO 3.8.2014 / 18:00–23:00 / Ars Electronica Center

Pressetext „Don Giovanni Live-Übertragung im Deep Space“ / PDF

(Linz, 28.7.2014) Eine aufwendige Live-Übertragung von den Salzburger Festspielen erwartet BesucherInnen des Ars Electronica Center Sonntagabend, 3.8.2014, wenn ServusTV Don Giovanni, den Opern-Klassiker von Wolfgang Amadeus Mozart, zeigt. Ab 18:00 erhalten ZuschauerInnen auf der 16 mal 9 Meter großen Leinwand des Deep Space Einblick in das rege Treiben hinter der Salzburger Festspielbühne, sehen welche letzten Handgriffe noch getätigt werden müssen und erfahren, wie sich die KünstlerInnen auf ihren großen Auftritt vorbereiten. Während der Oper, die um 19:30 beginnt, sind gleich mehrere TV-Teams unterwegs, um das Geschehen auf der Bühne sowie Backstage einzufangen. Der Eintritt ist frei.

Don Giovanni

Wolfgang Amadeus Mozarts Oper rund um den Frauenheld Don Giovanni, uraufgeführt am 29. Oktober 1787 in Prag im Gräflich Nostitzschen Nationaltheater, kann getrost als Klassiker bezeichnet werden. Den Auftrag zur Komposition erhielt Mozart 1787 von dem Prager Impresario Pasquale Bondini, dessen Operngesellschaft bereits Mozarts Figaro mit großem Erfolg aufgeführt hatte. Noch im ausgehenden 18. Jahrhundert wurde die Oper mehrfach gespielt, wobei die Musik durchwegs positiv aufgenommen wurde. Zahlreiche bedeutende Literaten nahmen sich in der Folge auch des Don Juan-Themas an, darunter E.T.A. Hoffmann, Lord Byron, Alexander Puschkin, Nikolaus Lenau und Charles Baudelaire.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/14724229122/

Foto Don Giovanni / ServusTV Andreas Kolarik, Martin Kraft / Printversion / Album