Linzer Drohnen stilisierten niedersächsisches Wappentier am Nachthimmel

Spaxels flogen bei deutscher Einheitsfeier am Maschsee in Hannover
Linzer Drohnen stilisierten niedersächsisches Wappentier am Nachthimmel

Pressetext: „Linzer Drohnen stilisierten niedersächsisches Wappentier am Nachthimmel“ / PDF

(Linz, 6.10.2014) Vergangenen Freitag begingen rund 500.000 BesucherInnen inklusive der deutschen Staatsspitze das 25-Jahre-Jubiläum der deutschen Einheit in Hannover. Gekrönt wurden die Feierlichkeiten von einer gigantischen Show am Maschsee, der rund 100.000 BesucherInnen beiwohnten. Lichter, Laser, Videos, Projektionen auf Wasserwände, Feuerwerke, Musik und die Spaxels des Ars Electronica Futurelab kamen dabei zum Einsatz und beeindruckten das Publikum. Die mit LEDs ausgestatteten Minihubschrauber formten riesige Leuchtskulpturen in den nächtlichen Himmel, unter anderem den Kopf des niedersächsischen Pferdes. Der NDR übertrug die rund 40 Minuten dauernde Show live. Ein Mitschnitt ist im Internet zu sehen – die Linzer Spaxels tauchen ab Minute 29 auf (http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/tag_der_deutschen_einheit/Die-Einheit-in-emotionalen-Klaengen-und-Farben-,lichtshow102.html). „Es war eine fantastische Bühne für uns“, freut sich Horst Hörtner, Leiter des Ars Electronica Futurelab, über den gelungenen Auftritt des Linzer Drohnenschwarms: „Zu einem solchen Anlass vor so vielen Menschen mit den Spaxels zu fliegen, ist unheimlich aufregend! Ein Dank an das Team, das wieder einmal tolle Arbeit geleistet hat!“

Spaxels heben ab

Überhaupt scheint es, als hätte das Projekt Spaxels endgültig abgehoben, so Horst Hörtner: „Wir waren mittlerweile in London, Brisbane, Ljubljana, Schardscha, Bergen, Umea und nun in Hannover und sind bei großen Events geflogen. Hand in Hand damit häufen sich auch die Medienberichte – gerade eben waren wir etwa im Time Magazine und designboom magazine mit den Spaxels.“

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/12083713435/

Spaxels / Christopher Sonnleitner / Printversion / Album