Archäologie, Tanz und inspirierende Ideen

Archäologie, Tanz und inspirierende Ideen

Pressetext Archäologie, Tanz und inspirierende Ideen / PDF

(Linz, 3.11.2016) Ein umfangreiches Programm erwartet BesucherInnen des Ars Electronica Center am 5. und 6. November. Beim Deep-Space-Wochenende zum Thema Archäologie reicht die Bandbreite vom virtuellen 3-D-Rundgang durch die ägyptische Festung Hisn al Bab über spektakulären Funde einer Grabungskampagne in Lauriacum (Enns) bis hin zu aktuellen Forschungsergebnissen von Unterwassergrabungen in Oberösterreich. Wegweisende Ideen stehen dann Samstag, 5. November, im Mittelpunkt der Live-Übertragung einer TEDxCERN-Konferenz aus den Räumlichkeiten der Europäischen Organisation für Kernforschung. Ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Tanz und Performances erwartet Groß und Klein bei der Langen Nacht der Bühne am 6. November.

Die Angebote des Deep-Space-Wochenendes im Überblick:

Hisn al Bab /SA 5.11.2016 / 13:30 /mit Dr. Irene Forstner-Müller (Österreichisches Archäologisches Institut)

Einen virtuellen 3-D-Rundgang durch die alte Festung Hisn al Bab präsentiert Dr. Irene Forstner-Müller vom Österreichischen Archäologischen Institut. Hisn ab Bab liegt in der Nähe von Assuan, an der ehemaligen Grenze zwischen Ägypten und Nubien. Gegründet von den Römern wurde die Festung später vom christlichen Königreich Nubatia übernommen. In der Folge entwickelte sich Hisn al Bab zu einer großen Siedlung, deren Ruinen auch heute noch sehr gut erhalten sind.

Hercules im Kalkbrennofen / SA 5.11.2016 / 15:00 / mit Dr. Felix Lang (Universität Salzburg) und Dr. Stefan Traxler (OÖ Landesmuseum)

In Lauriacum (Enns) wurde 2008 die bislang größte römische Kalkbrennofenbatterie in den Rhein-Donau-Provinzen entdeckt. 2016 begann die Freilegung des am besten erhaltenen Ofens als Vorprojekt zur OÖ. Landesausstellung 2018. Nun werden Ergebnisse dieser Grabungskampagne und die spektakulärsten Funde erstmals in einem öffentlichen Vortrag präsentiert.

Ars vivendi et Ars moriendi an der Nordgrenze des römischen Imperiums / SO 6.11.2016 / 16:30 / mit Mag. Wolfgang Klimesch und MMag. Dr. Martina Reitberger (Archenova)

Dieser Vortrag zeigt, dass sich aus den materiellen Hinterlassenschaften einer Hochkultur immer wieder spannende neue Erkenntnisse über das zivile und militärische Leben gewinnen lassen. Belegt durch Beispiele neuerer Ausgrabungen aus Lauriacum (Enns), Kronstorf und Schlögen wird versucht, die Lebenswelt der Römer nahe der Donau zu rekonstruieren.

Ein Tauchgang zum UNESCO-Welterbe der Pfahlbauten / SO 6.11.2016 / 15:00 / mit Henrik Pohl (Kuratorium Pfahlbauten, OÖ Landesmuseum)

Grabungsleiter Henrik Pohl lädt BesucherInnen zu einem Tauchgang in die faszinierende Welt der Pfahlbauten und präsentiert dabei einzigartige Funde sowie aktuelle Forschungsergebnisse von Unterwasserausgrabungen in Oberösterreich.

Hallstatt – Fundstücke aus dem prähistorischen Salzbergwerk / SO 6.11.2016 / 16:30 / mit Mag. Hans Reschreiter (Naturhistorisches Museum Wien)

Seit tausenden Jahren wird in Hallstatt Salz abgebaut. Weltweit findet sich kein anderer Landstrich, der auf eine längere Industrie- und Kulturgeschichte zurückblicken kann. Mag. Hans Reschreiter gibt Einblicke in eine Region, die nicht nur landschaftlich fantastisch ist, sondern auch eine einzigartige, spannende Geschichte aufweist.

TEDxCERN – Liveübertragung im Ars Electronica Center / SA 5.11.2016 / 14:30–18:30

Samstag, 5. November 2016, präsentiert CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, die vierte Ausgabe von TEDxCERN und überträgt diese live ins Ars Electronica Center. TED-Konferenzen – die Abkürzung steht für Technology, Entertainment, Design – sind auch deswegen bekannt, weil die besten Vorträge der Konferenzen als Videos kostenlos über die TED-Talks-Website verbreitet werden und bereits mehr als drei Milliarden Mal abgerufen wurden. Die bei den Konferenzen behandelten Bereiche umfassen die Themen Technologie, Entertainment, Design, Business, Kultur, Kunst und Wissenschaft. Am 5. November präsentieren die ReferentInnen, wie ihre Forschungen als Idee ihren Ausgangspunkt nahmen und mittlerweile unser aller Weltanschauung verändert haben.

Am 5. November dreht sich dann bei der Langen Nacht der Bühne alles um Schauspiel, Tanz, Performance, Kabarett und Musik. Das Programm im Überblick:

In between two pills / SA 5.11.2016 / 19:00-19:20 / Deep Space / mit Cinty Ionescu

In between two pills ist ein Multimedia Theaterstück, das sich um die rumänische Sicht auf das Thema Depression dreht. Die Show, von Videodesignerin Cinty Ionescu konzipiert, verbindet wahre Geschichten und Interviews mit phantastischen Sequenzen.

WEBER+KIRBERG – Part 1 / 19:30-20:00 / Sky Loft / mit Katrin Weber & Thiemo Kierberg

Gemeinsam mit dem Gitarristen Thiemo Kirberg erforscht die Sängerin Katrin Weber die musikalischen Möglichkeiten einer kleinen Besetzung. Das Duo spannt einen Bogen von Blues über Jazz bis zum brasilianischen Bossanova.

SOMAPHONY / 19:40-20:00, 22:45-23:00 / Deep Space / mit Katharina Köller & Antoni Kyzhekov

SOMAPHONY ist eine audiovisuelle Komposition von Antoni Rayzhekov, die wie ein Instrument gespielt werden kann. Das Projekt erforscht die wechselseitige Abhängigkeit sowie die kybernetische Beziehung zwischen einem Instrument, das sich selbstständig verhält und der Performerin.

Sagenhaftes Linz – Sagenspaziergang / 20:00-20:40 / Start im Foyer / mit Claudia Edermayer

Märchenerzählerin Claudia Edermayer lädt zu einem unterhaltsamen Sagen-Spaziergang von Urfahr nach Linz ein. Die Veranstaltung findet auch bei Regenwetter statt.

Birdville / 20:20-20:40, 23:30-23:50 / Deep Space / mit TANGAJ DANCE

Birdville ist eine interaktive Tanzperformance rund um zwischenmenschliche Kommunikation. Dabei werden die Klangkompositionen live durch Stimmen und die Körper der TänzerInnen generiert.

LA MUSA_MUZE / 20:30-21:00, Sky Loft / mit Bernadette Zeilinger & Diego Muné

Das Programm des internationalen Duos MUZE beeindruckte bereits das Pariser, Londoner und Budapester Publikum mit natürlicher Sanftheit und außergewöhnlichen Techniken.

See what you made me do / 21:00-21:20 / Deep Space / mit Viktor Delev & Didi Bruckmayr

See what you made me do ist Spiel und Performance gleichermaßen.und beweget sich im Spannungsfeld von Zufall, Improvisation, freiem Willen und Kontrolle. Der Verlauf der Geschichte wird durch die Interaktion der PerformerInnen beeinflusst.

WEBER+KIRBERG – Part 2 / 21:30-22:00 / Sky Loft / mit Katrin Weber & Thiemo Kierberg

Gemeinsam mit dem Gitarristen Thiemo Kirberg erforscht die Sängerin Katrin Weber die musikalischen Möglichkeiten einer kleinen Besetzung. Das Duo spannt einen Bogen von Blues über Jazz bis zum brasilianischen Bossanova.

Rotor / 21:30-21:50 / Deep Space / mit Venelin Shurelov (SubHuman Theatre)

Halb Performance, halb Installation durchläuft die Handlung von Rotor zwei verschiedene Phasen: Der erste Teil beginnt mit einer leeren Bühne, auf der elektro-mechanische, kinetische Mechanismen vor Publikum aufgebaut werden. Im zweiten Teil verschmilzt Venelin Shurelovs Körper mit der vorher aufgebauten Konstruktion.

4 at a time / 22:05-22:25 / Deep Space / mit The Crew – Dance productions

4 at a time ist ein Potpourri aus schon bekannten Stücken sowie neuen Produktionen. Zu sehen gibt es vor Allem zeitgenössischen Tanz und performative Elemente.

Acoustic Travellers Duo / 22:30-23:00, 23:15-23:45 / Sky Loft / mit Wolfgang Sambs & Michael Leibetseder

Wolfgang Sambs und Michael Leibetseder schaffen eine richtungsweisende Verbindung der klassischen Gitarre mit zeitgenössischer Komposition und Improvisation, bereichert von Klangvielfalt und Feingefühl. Dabei erzeugen sie eine tiefgründige und mitreißende Fusion von Klassik, Jazz und Weltmusik.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/30447596910/
Deep Space Weekend Arachaeology / Fotocredit: Oberösterreichisches Landesmuseum / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/30660273281/
TEDxCERN / Fotocredit: CERN / Printversion

https://vimeo.com/164574534
Video Rotor / Venelin Shurelov