Ars Electronica Center:

Vorhang auf für die Lange Nacht der Bühnen

Pressetext als PDF
Presse-Akkreditierung Ars Electronica Festival
Museums-Magazin Update / PDF

SA 11.6.2022 / 19:00 – 00:00

(Linz, 7.6.2022) Urban Dance Battles und treibende Beats, orientalisches Flair und tanzende Derwische, knackiges Improvisationstheater oder eine düstere Live-Performance mit japanischer Volksmusik. Bei der Langen Nacht der Bühnen wird das Ars Electronica Center zur Stage für eine Reihe unterhaltsamer Aufführungen. Der Eintritt kostet 12 Euro und berechtigt zum Besuch sämtlicher weiterer Spielstätten der Langen Nacht der Bühnen.

Wie es uns gefällt / Katrin Weber & Magda Leeb
22:00 – 22:40 / Sky Loft

Magda und Katrin springen mit Anlauf auf die Bühne und haben viele ihrer Lieblingslieder im Gepäck. Ein wenig Jazz, eine Portion Pop, eine Prise Schlager und ganz viel Improvisation steht ins Haus, wenn die beiden Künstler*innen aus den Inputs der Besucher*innen neue Songs basteln.

Late Night Battle / Urban Artists
21:00 – 00:00 / Deep Space 8K

Late Night Battle – Waacking meets Breakdancing. Hier treffen zwei Welten des Urban Dance aufeinander. 32 nationale und internationale Tänzer*innen treten teamweise im KO-System gegeneinander an um einen Platz im Finale zu ergattern. Nach der Siegerehrung wird der Deep Space zur Partyzone und die Tänzer*innen und das Publikum können nochmal so richtig abtanzen.

Post-Dervish Chant / Studio Smirna Kulenovic
20:00 – 20:25 / Deep Space 8K

Eine transdisziplinäre Performance rund um traditionelle Derwisch-Tanzmethoden, erwartet Besucher*innen ab 20:00. Neben den Tänzern und Tänzerinnen sind eine Gruppe von Musikern und Sound-Künstler*innen eingeladen, die Beziehung zwischen traditioneller Sufi-Musik und zeitgenössischem Jazz sowie elektronischem Sound zu erforschen.

Begegnungen in einer Frühlingsnacht / Die Impropheten
19:00 – 19:30 / Sky Loft

Wem könnte man in einer Nacht wie dieser begegnen? Dieser Fragen widmen sich die Impropheten, eine Gruppe professioneller Schauspieler*innen, Sänger*innen und Musiker*innen ab 19:00. Die junge Gruppe rund um die Gründerin der Linzer Improvisationstheaterszene – Andrea Schnitt – spielt knackig und frisch mit den Ideen des Publikums.

Oriental Fantasy / Fata Morgana
19:15 – 19:30 & 20:15 – 20:30 / Foyer

Die Orientalische Showtanzgruppe Fata Morgana Linz besteht seit dem Jahr 2010 und umfasst derzeit zehn Tänzerinnen zwischen 22 und 50 Jahren. Ihr Repertoire umfasst klassischen Orientalischen Tanz, Schleiertanz, Fächerschleier und Stocktanz kombiniert mit Elementen aus Bollywoodtänzen, Salsa, Charleston, Burlesque, Hula, Pop und Cabaret. In Verbindung mit den aufwändigen und bunten Kostümen entstehen so Shows, die Jung und At in ihren Bann ziehen.

Sea and Stone and Poetry / Monica Vlad
19:00 – 19:20 / Deep Space 8K

Monica Vlad ist eine experimentelle audiovisuelle Performerin und Multimedia-Künstlerin aus Linz. In Sea and Stone and Poetry verbindet sie traditionelle japanische Volksmusik mit einer Reihe von Geräuschen und setzt so eine dunkle, experimentelle und audiovisuelle Live-Performance in Gang.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51334027581/
Post-Dervish Chant / Foto: Daniel Bierdumpfl / Printversion