CIVAL 2018

Ars Electronica Solutions ist Teil des Laboratoriums der Zukunftsstadt

2010 begann die zukunftsträchtige Zusammenarbeit zwischen der ETH Zürich und der National Research Foundation von Singapur rund um die zwei Themenblöcke „Future Cities Laboratory“ und „Future Resilient Systems“. Ziel ist, die Herausforderungen der globalen ökologischen Nachhaltigkeit zu erforschen, zu verstehen und aktiv darauf zu reagieren. CIVAL – Collaborative Interactive Visualisation and Analysis Laboratory – versteht sich als Werkzeug für Datenvisualisierung und -simulation und bringt seit 2015 unterschiedliche Projekte und Disziplinen zum Thema zusammen.

Michael Mondria, Senior Director von Ars Electronica Solutions, konnte in diesem Rahmen nicht nur die Arbeit der Ars Electronica im allgemeinen vorstellen, sondern auch seinen jahrelangen Fokus auf geo-referenzierte Datenvisualisierung darlegen. Die GeoCity im Ars Electronica Center sowie die Software GeoPulse zeigen hierbei wichtige Entwicklungsschritte im Bereich Geo-Illustration.

Mit Start der Phase 2 im Jänner 2019 ist eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen CIVAL und Ars Electronica Solutions geplant.

Video „A Portrait of the Singapore-ETH Centre“

CIVAL
CIVAL