GeoPulse im AEC

Neue Ausstellung im Ars Electronica Center

Ars Electronica Solutions realisierte die neue GeoPulse-Ausstellung im Ars Electronica Center. Mit GeoPulse steht den AEC-BesucherInnen eines der modernsten Simulations- und Visualisierungswerkzeuge zur Verfügung, mit dem sich Linz und andere Städte der Welt im wörtlichen Sinne „eigenhändig“ erkunden lassen. Mithilfe eines digitalen Stifts betreten die BesucherInnen die begehbare interaktive Datenbank und tippen auf Buchseiten, Stadtpläne, Wandoberflächen und andere Objekte.

Mit seiner einfachen Interaktion lädt dieser einzigartige Erlebnisraum ein, verborgene und komplexe Informationen verschiedenster Städte visuell und intuitiv zu erfahren. Auf spielerische Weise kann man wissenswerte Fakten zu lokalen und globalen Prozessen vergleichen und Zusammenhänge in den Städten aus neuen Perspektiven erfahren. Bilder, Videos, Texte, Karten, Infografiken, Statistiken und andere Daten zu den unterschiedlichsten urbanen Themen stehen zur Verfügung.

Kunde: Ars Electronica
Project Credits: Michael Badics, Cecile Bucher, My Trinh Gardiner, Imanol Gomez, Martina Karrer, Harald Moser, Ali Nikrang, Gerald Priewasser
Foto Credits: Martin Hieslmair, Tom Mesic, Michael Kaczorowski