Leoben erleben

Stadtentwicklung Leoben – Gigapixel Viewer & GeoPulse

Nachdem Ende September die ersten beiden von vier Inszenierungen im öffentlichen Raum eröffnet wurden, sind ab sofort zwei weitere Leobener Standorte um so manche Attraktion reicher.

Leoben
Die Ende des 13. Jahrhunderts errichtete Maßenburg im Süden der Leobener Altstadt ist seit dem Jahr 2000 für Besucherinnen und Besucher zugänglich. So ist der westliche Wehrturm mit einer Aussichtsplattform ausgestattet, von der aus man weite Teile der Stadt überblickt. Um die Erkundungsmöglichkeiten von Neugierigen zu erweitern, wurde im Rondeau der Plattform ein interaktives Display installiert, auf dem jede Ecke Leobens erforscht werden kann. Zwei Gigapixelbilder zeigen die Stadt aus zwei Perspektiven: einmal von der Maßenburg, zum andern vom Gegenhang. Durch die extrem hohe Auflösung der Bilder können Interessierte in die kleinsten Details hineinzoomen und so die Stadt auf neue Weise betrachten. Zusätzlich sind an wichtigen Standorten Informationen, bestehend aus Text, Bild und/oder Video, platziert.
Leoben
Leoben
Leoben
Als Herzstück aller Inszenierungen wurde in der Kunsthalle Leoben ein ganzer Raum gestaltet, in dem sowohl die sachliche wie auch die emotionale Geschichte Leobens Eingang findet. Umrahmt von Straußenspuren können hier die bestehenden Inszenierungen – Plauderbank am Stadtkai, Gigapixel auf der Maßenburg – wettergeschützt erkundet werden. Zusätzlich wurde mit dem Ars Electronica Solutions-Produkt GeoPulse eine umfangreiche georeferenzierte Datenbank geschaffen, mittels derer viele statistische, touristische und historische Fakten zu Leoben vermittelt werden können. Einerseits können Inhalte spielerisch auf einer Karte von Leoben entdeckt werden, zusätzlich werden den Interessierten mit der Story-Funktion aufbereitete, inhaltliche Rundgänge durch die Stadt angeboten.
Leoben

Project-Credits: Ina Badics, Klaus Dieterstorfer, Stefan Dorn, Stefan Fuchs, Barbara Hinterleitner, Harald Moser, Andreas Pramböck, Markus Wipplinger
External: Norbert Artner, Felix Pöchhacker, Garamantis