Das European ARTificial Intelligence Lab – ein Folgeprojekt des European Digital Art and Science Network – bietet internationalen Künstler*innen, die im Bereich der künstlichen Intelligenz tätig sind, die Möglichkeit, eine Residency an einer wissenschaftlichen Partnerinstitution und im Ars Electronica Futurelab zu gewinnen.

Creative Europe

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Das European ARTificial Intelligence Lab hat sich zum Ziel gesetzt, KI-bezogene wissenschaftliche und technologische Themen an die breite Öffentlichkeit zu vermitteln, um so zu einer kritischen und reflektierenden Gesellschaft beizutragen. Das Projekt konzentriert sich auf Aspekte jenseits des technologischen und wirtschaftlichen Horizonts, um kulturelle, psychologische, philosophische und geistige Aspekte zu untersuchen. Aus der Sicht von 13 großen Kulturinstitutionen in Europa (Ars Electronica, Center for Promotion of Science, Zaragoza City of Knowledge Foundation, Laboral, Kapelica Gallery, Science Gallery Dublin, Onassis Cultural Center, The Culture Yard / clickfestival, GLUON, Hexagone Scène Nationale Arts Sciences, SOU Festival, le lieu unique, Waag) geht das European ARTificial Intelligence Lab auf Visionen, Erwartungen und Ängste ein, die wir mit der Konzeption einer zukunftsweisenden, umfassenden künstlichen Intelligenz verbinden. Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten in Form von Ausstellungen, Labors, Workshops, Konferenzen, Vorträgen, Performances, Konzerten, Mentorings und Residencies soll interdisziplinäres Arbeiten, transnationale Mobilität und interkulturellen Austausch fördern.