Game Changer Suite

Die „Game Changer Suite“ ist eine Sammlung von Multiplayer-Spielen, die als Prototypen von StudentInnen der FH OÖ Campus Hagenberg entwickelt wurden. Der Schwerpunkt von „Game Changer“ liegt auf der Erforschung des kooperativen und konkurrierenden Spielens. Die sich im Deep Space 8K bewegenden SpielerInnen werden mittels Lasertracking erfasst und können dadurch ihre virtuellen Avatare, die auf Wand und Boden projiziert werden, steuern und gemeinsam oder gegeneinander in verschiedenen Szenarien mit vollem Körpereinsatz antreten. Ursprünglich als temporäre Installation für das Ars Electronica Festival 2014 entwickelt, ist die „Game Changer Suite“ seitdem Teil des interaktiven Programms im Deep Space 8K des Ars Electronica Center.