Transient – Impermanent Paintings

Deep Space 8K

Auf Basis generativer Algorithmen lassen die beiden italienischen Künstler Quayola/Seta auf der 16 x 9 Meter großen Leinwand und der ebenso großen Bodenprojektion ein virtuoses „Klang-Gemälde“ entstehen. Wie auf einer echten Leinwand artikulieren sich hyperrealistische digitale Pinselstriche endlos auf der großflächigen Projektion des Deep Space 8K. Jeder einzelne Pinselstrich ist mit einem Klavierton verbunden, auf diese Weise werden polyphone synästhetische Landschaften erschaffen. Erleben Sie eine von Musik und traditionellen Maltechniken inspirierte immersive Reise in den künstlerischen Prozess.

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Mit Transient beschreitet Quayola Studio neue Wege und nutzt Technologie als Objektiv, um Musik für das Publikum des 21. Jahrhunderts zu erforschen und die traditionellen künstlerischen Techniken im Kontext der Mensch-Maschine-Beziehung neu zu überdenken. In seinen Arbeiten erkundet Quayola stets das Spannungsfeld zwischen scheinbar gegensätzlichen Kräften: real und künstlich, alt und neu. Für dieses Projekt wurde eine innovative Software entwickelt, die Bild und Ton nahtlos miteinander verknüpfen lässt. Das Klavier ist zugleich Symbol musikalischer Tradition und Ausdruck menschlicher Kreativität. Transient wurde gemeinsam mit Musiker und Quayola-Studio-Mitarbeiter Andrea Santicchia aka Seta entwickelt.