Open Film:Lab

Sorry, this entry is only available in German.

So habt ihr bestimmt noch keinen Film gedreht, denn was und wie was passiert, hängt davon ab, wer gerade da ist und sich einbringt. Bei kino5 arbeiten alle mit. Filmische Vorerfahrung ist weder nötig noch gefragt. Die Drehbuchwerkstatt ist zugleich Filmschauplatz und Produktionsstudio.

Drehbuchanfänge zum Weiterschreiben

Auf einer Storywall sind Anfänge von Drehbüchern, fortzusetzendes Filmmaterial sowie Rohschnitte von Geschichten zu finden. Davon ausgehend können die Mitwirkenden einzeln oder gemeinsam am Story Table an den Filmstoffen weiterweben.

Flexibel und spontan

Ist dann das eine oder andere Kurzfilmdrehbuch fertig, machen sich Tomas Cech und Sophie Stallegger von kino5 mit dem Team ans Drehen. Zur Inszenierung und beim Casting heißt es “Freiwillige vor!”. Sind alle Szenen im Kasten, verlagert sich das Geschehen ins Editing Lab. Dort wird geschnitten und nachvertont, während am Story Table schon die nächsten Drehbücher entstehen.

Tomas Cech, Sophie Stallegger (kino5.net)