Ars Electronica Home Delivery: Inside Festival!

Das Festival in der Stadt – Kunstuniversität und Brucknerhaus

Pressetext als PDF
Video auf Youtube
Fotosammlung Ars Electronica Home Delivery auf Flickr
Website Ars Electronica Home Delivery
Website Ars Electronica Festival
Ars Electronica Blog

Donnerstag, 13.8.2020 / 15:00 Uhr
live auf ars.electronica.art/homedelivery

(Linz, 12.8.2020) Von 9. bis 13. September findet das Ars Electronica Festival statt. Nicht trotz, sondern gerade wegen Corona geht die Ars Electronica in diesem Jahr erstmals an 120 Orten rund um die Welt über die Bühne – und natürlich auch in Linz. Donnerstag, 13.8.2020, legt Ars Electronica Home Delivery: Inside Festival! den Fokus ganz auf das Festivalgeschehen in Linz. Ab 15:00 erzählen Martin Honzik (Leitung Ars Electronica Festival), Christa Sommerer (Head of Interface Cultures der Kunstuniversität Linz), Brigitte Vasicek (Co-Head Zeitbasierte Medien der Kunstuniversität Linz) und Sam Auinger (Komponist und Sound-Artist) was die Kunstuniversität Linz in diesem Jahr aus dem Köcher zaubern und wie das Brucknerhaus die Klangwolke inszenieren wird.

Kunstuniversität Linz
Jung, unkonventionell, provozierend: THE WILD STATE lautet das Motto der Campus-Aktivitäten, mit denen sich die Kunstuniversität Linz am diesjährigen Ars Electronica Festival beteiligt. Neben der schon traditionellen Interface-Cultures-Exhibition und Ausstellungen der Studienrichtungen Visuelle Kommunikation, Fashion & Technology sowie Gestaltung: Technik, Textil steht eine große Schau mit verschiedenen internationalen Partneruniversitäten am Programm. Darüber hinaus wird es eine große Fassadenprojektion am Hauptplatz, ein Symposium mit dem Titel Unheimliche Freund“, einen Internet-Flohmarkt und eine Keynote der US-Künstlerin Lynn Hershman Leeson geben, die beim Prix Ars Electronica 2020 mit einer Honorary Mention gewürdigt wurde.

Brucknerhaus
Wegen COVID-19 wird die Linzer Klangwolke in diesem Jahr zu ihren Wurzeln zurückkehren. Die Linzer*innen sind herzlich eingeladen, das Event in diesem Jahr aktiv mitzugestalten, indem sie etwa auf soundinglinz.at Klänge und Geräusche aus dem Linzer Stadtgebiet posten, am Abend des 12. September ihre Radios und Lautsprecher ins offene Fenster stellen und die Übertragung der Klangwolken-Sounds in den Himmel über Linz aufsteigen zu lassen.

Ars Electronica 2020

9. – 13. September
A global journey mapping the ‘new‘ world
In Kepler’s Gardens
at JKU Campus, Linz
and 120 other locations worldwide
Die Ars Electronica 2020 ist eine Reise zur Vermessung der ‚neuen‘ Welt und eine Reise durch „Kepler‘s Gardens“, die sich in Linz am JKU Campus und an 120 weiteren Orten weltweit befinden. Im Verlauf dieser Reise werden die wichtigen Fragen unsere Zeit diskutiert, Fragen, die durch die globale Corona-Krise aufgeworfen werden, und es wird beraten, was wir jetzt tun können und tun müssen. Alle dabei berührten Themen sind geprägt von einer allgemeinen UNCERTAINTY und der Frage danach, wie die Krise uns Menschen als Individuen und als Gesellschaft, uns als HUMANITY, prägen und verändern wird. Vor allem zwei Spannungsverhältnisse stehen dabei im Fokus: AUTONOMY und DEMOCRACY sowie TECHNOLOGY und ECOLOGY.

Ars Electronica Home Delivery: https://ars.electronica.art/homedelivery/de

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/50217524351/
Interface Cultures Exhibition: Portrait of a Generative Memory / Indiara Di Benedetto / Fotocredit: Indiara Di Benedetto / Printversion

https://youtu.be/CtZYWvf7244
Das Video auf Youtube