Ars Electronica Center:

TEXTA Live und Lange Nacht der Museen

Pressetext als PDF
TEXTA Live / Ars Electronica Home Delivery
Ars Electronica Blog

(Linz, 27.9.2021) Fette Raps, ausgefeilte Beats, Cuts und Scratches: HipHop vom Allerfeinsten erwartet Besucher*innen von Deep Space LIVE, wenn die Linzer Lokalmatadore von TEXTA am Donnerstagabend ab 19:00 ihr neues Album vorstellen. Wer es nicht zum Gig in den Deep Space schafft kann trotzdem via Ars Electronica Home Delivery dabei sein.
Am Samstagabend öffnet das Ars Electronica Center dann seine Türen für die Lange Nacht der Museen. Neben atemberaubenden Visualisierungen im Deep Space 8K stehen eine Reihe inspirierender Führungen durch die neuen Ausstellungen auf dem Programm.

Deep Space LIVE: TEXTA „Mehr oder Weniger“
DO 30.9.2021 / 19:00 – 20:30 / Preis: 19€

„Put your hands up in the air“ heißt es am Donnerstag, , wenn die Linzer Rap-Ikonen von TEXTA den Deep Space zum bouncen bringen und ihr neues Album „Mehr oder Weniger“, das am 1 Oktober erscheint, im Rahmen eines Konzerts vorstellen. HipHop-Heads kommen dabei nicht nur in den Genuss sämtlicher neuer Tracks, sondern erfahren darüber hinaus auch interessante Background-Infos über die Entstehungsgeschichte des neuen Werks. Begleitet werden die drei Linzer von Live-Visuals von Tagtool.

Über TEXTA
TEXTA gehören zweifelsohne zu den Big Playern der österreichischen HipHop-Szene. Seit 1993 am Start blicken TEXTA mittlerweile auf 8 Studioalben, ein Live-Album, diverse EPs und Kollabo-Alben, ein Buch, eine Doku, Theaterstücke und 800 Konzerte rund um den Erdball zurück. Durch den Tod von Huckey steht 2018 plötzlich das aus der Band im Raum, aber zur Freude ihrer vielen Fans gehen die verbliebenen TEXTA-Mitglieder 2020 wieder gemeinsam ins Studio. Das Ergebnis ist das Album „Mehr oder Weniger“ mit jeder Menge ausgefeilten Beats, Cuts und Scratches von DJ Dan und fetten Raps der die beiden Altmeister Laima & Flip.

Deep Space LIVE
Jeden Donnerstag, 19 Uhr (ausgenommen Feiertage) lädt das Ars Electronica Center zu einem Deep Space LIVE. Hochauflösende Bildwelten im Format von 16 mal 9 Metern treffen dabei auf fachkundigen Kommentar, unterhaltsame Doppel-Conférencen oder musikalische Improvisation. Ob nun kunsthistorische Spurensuche, Weltraumflug, Entdeckungsreise in die Nanowelt oder LIVE-Konzert – Deep Space LIVE steht für aufschlussreiche Unterhaltung inmitten beeindruckender Bildwelten.

Lange Nacht der Museen
SA 2.10.2021 / ab 18:00

Bei der Langen Nacht der Museen am 2. Oktober können Besucher*innen ab 18:00 in die Themenwelten von Ars Electronica eintauchen. In den neuen Ausstellungen geht es nicht nur auf eine Reise durch die Visionen und Ideen des Ars Electronica Futurelab, sondern gibt es auch jede Menge Wissenswertes über die Arbeit in und an der Zukunft zu erfahren und zu entdecken, welche Maßnahmen gegen die globale Erwärmung heute schon existieren. Und auch sonst kann hier jede Menge ausprobiert werden – vom Trainieren selbstfahrender Autos bis hin zum Programmieren von Robotern.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51521811807/
TEXTA / Fotocredit: Zoe Goldstein / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51506006277/
There Is No Planet B / Asunder / Tega Brain (AU), Julian Oliver (NZ) and Bengt Sjölén (SE) / Foto: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51502081877/
There Is No Planet B / SolarVille / Space 10 (DK) / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/49246929271/
Seven Experiments in Procedural Animation / Karl Sims / Fotocredit: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion